Tori Spelling macht Lügendetektor-Test – UPDATE

Wusstest Du schon...

ABBA-Comeback zu Weihnachten: Wettquote aktuell bei 16:1

Update: Es handelte sich übrigens um Kollegen Jason Priestley…

Am Set von „Beverly Hills, 90210“ herrschten offenbar babylonische Verhältnisse. Damals hatte anscheinend jeder etwas mit jedem am Laufen. Dass Tori Spelling und Brian Austin Green seinerzeit mehr als nur Kollegen waren, ging bereits damals durch die Klatsch-Presse. Doch offenbar hatte Tori mehrere Kollegen-Eisen im Feuer.

Für den Kabelsender „Lifetime“ hat sich die Pleite-Schauspielerin nun dafür bereit erklärt, einen Lügendetektor-Test zu machen.

Acht Stunden saß sie dafür in einem Raum und ließ sich Fragen zu allen möglichen Themen gefallen.

Kurz zur Erklärung, wie ein solcher Test funktioniert: In Fachkreisen nennt man das Gerät einen Polygraphen. Er misst beim Befragten kontinuierlich Blutdruck, Puls und Atmung. Diese Werte verändern sich bei einem Großteil der Bevölkerung drastisch, wenn sie lügen. Eine Garantie gibt es dennoch nicht, da die Vergangenheit gezeigt hat, dass man Test austricksen kann.

Doch zurück zu den Fragen, die sicherlich nicht nur Fans der Serie interessieren dürften. Moderatorin Louise Roe wertete die Antworten gemeinsam mit Tori aus.

„Hast du deine Jungfräulichkeit an einen deiner Kollegen verloren?“

„Hattest du deine Finger im Spiel als Shannen Doherty gefeuert wurde?“

Auch hier kurz die Erklärung: Tori ist die Tochter des mittlerweile verstorbenen Erfolgs-Produzenten Aaron Spelling.

„Stimmt es, dass dein Vater dir lediglich 800.000 US-Dollar hinterlassen hat?“

Diese und andere Fragen wird Tori am Wochenende in der Sendung beantworten. Besonders interessant dürfte jedoch die Frage „Hattest du, außer mit Brian Austin Green, noch mit einem anderen Kollegen eine Liebelei?“ werden.

So viel sei verraten: Sie hatte!

Ian Ziering war es nicht. Da bleiben dann also nur noch Luke Perry oder Jason Priestley…

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Vegane Mode mit Converse

Chris Pratt macht es offiziell

Robin Thicke: Sein Vater ist bei ihm

Kommentare

  • Anonymous

    Geschrieben am 7. Oktober 2015

    Antworten

    Ist sich auch für nichts zu schade. Fehlt nur noch das private S..-Tape, dann hat sie bald die Kardashians eingeholt.

  • Liliacea

    Geschrieben am 3. Oktober 2015

    Antworten

    Das Niveau der amerikanischen Sendeformate ist mal wieder unübertroffen. Sicher nur eine Frage der Zeit, bis dieser Müll hier bei uns auch ausprobiert oder laufen wird. 🙁

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!