Tyga: Gewaltige Steuerschulden

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Tyga schuldet dem Staat umgerechnet rund 740.000 Euro.
Der ‚Rack City‘-Rapper soll vor einem riesigen Schuldenhaufen stehen, da er zwischen 2011 und 2016 keine Steuern gezahlt haben soll. Knapp eine Million Dollar verlangt der Staat laut ‚The Blast‘ nun zurück. Die kalifornische Steuerbehörde sitzt dem 28-Jährigen bereits tief im Nacken, um das Geld zurückzubekommen.

Der Musiker ist bekannt dafür, öfter mit dem Gesetz Probleme zu haben. So musste er dem Juwelier Jason Arasheben umgerechnet 94.000 Euro plus Zinsen zahlen, nachdem er aufgrund einer Reihe unbezahlter Rechnungen von ihm verklagt wurde. Der bekannte Schmuckhändler behauptete sogar, dass der Bad Boy ihm 264.000 Euro schulden würde.

Ausgerechnet am Geburtstag des Stars im November war es außerdem zu einer Handgreiflichkeit gekommen, die Tyga eine weitere Klage einbrockte. Das Team des Rappers griff nämlich in der edlen Location ‚The Penthouse‘ einen Mann an, der dem Musiker gerichtliche Dokumente überreichen wollte. Doch dort erlebte er eine böse Überraschung: Seinen eigenen Angaben zufolge habe Tygas Team ihn plötzlich "gepackt, an ihm gezerrt, ihn herumgeschleppt und gewürgt". Der Hip-Hop-Künstler selbst soll ihnen grünes Licht für die gewalttätige Aktion gegeben haben.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Clint Eastwood fährt mit 88 immer noch Ski

Screen Actor’s Guild Awards 2019: Das sind die Nominierten!

Linkin Park: Musikalische Zukunft immer noch unklar