Website-Icon Viply – das VIP Magazin

“Über George Clooney regt sich niemand auf”: Megan Fox ärgert sich über eine bestimmte Frage

Wer Megan Fox (35) interviewt, täte heutzutage gut daran, ein Thema zu vermeiden. Während die Schauspielerin ('Transformers') gern offen über ihre Beziehung mit dem Rapper Machine Gun Kelly (31) spricht, geht ihr ein Aspekt auf die Nerven.

"Vier Jahre? F**** euch!"

Sie wird ständig darauf angesprochen, dass ihr Freund jünger ist als sie, und das bringt sie auf die Palme. Zum einen sind es gerade einmal vier Jahre, die die Hollywoodschönheit von dem Musiker trennen. Zum anderen werde doch mit zweierlei Maß gemessen, beschwerte sich Megan jetzt in einem Interview mit dem Magazin 'InStyle'. "Er mag zwar sein ganzes Leben wie ein 19-Jähriger gelebt haben, aber er ist keine 19", schimpfte die Schauspielerin und beklagte die Doppelmoral, mit der viele ihre Beziehung sehen: "Niemand regt sich auf, wenn George Clooney jemanden datet, der vier Jahre jünger ist. Vier Jahre? F**** euch!" George Clooneys Frau Amal ist 17 Jahre jünger als der Star.

Megan Fox ist die Doppelmoral leid

Megan wies darauf hin, dass sie und Machine Gun Kelly sogar zur gleichen Zeit auf der High School waren. "Es ist einfach lächerlich, dass Frauen so behandelt werden." Ihr Freund sei ihr "Seelenverwandter". Dabei ist sie auf dem Papier noch mit ihrem Schauspielkollegen Brian Austin Green (47) verheiratet, die Scheidung läuft. Brian hat mittlerweile nach der Trennung endlich neues Glück gefunden. Am Mittwoch (7. Juli) lud er ein Foto auf Instagram hoch, welches ihn küssend mit seiner neuen Freundin, der Tänzerin Sharna Burgess (36), zeigt. Er schrieb dazu: "Es ist lange her, dass ich mit jemandem zusammen war, mit dem ich wirklich mein Leben teilen kann."

Seine Noch-Frau hatte das Bild zunächst kommentiert mit den Worten "Ich bin Sharna so dankbar", gefolgt von einem lila Herzchen. Das wurde von der Social-Media-Gemeinde allerdings als Sarkasmus aufgefasst. Megan Fox löschte ihren Kommentar daraufhin.

Bild: Ken Katz/startraksphoto/Cover Images

via Cover Media

Die mobile Version verlassen