Sängerin Fernanda Brandao (38) ist bekannt dafür, ihr Privatleben aus dem Licht der Öffentlichkeit herauszuhalten. Doch jetzt gab die Halb-Brasilianerin gleich zwei tolle Nachrichten bekannt: Fernanda ist schwanger und heiratet den Vater ihres Kindes noch vor der Geburt.

Sie geben das Nomaden-Leben nicht auf

Und wer ist der Glückliche? Der neue Mann an Fernandas Seite ist der Abenteurer Roman Weber (36), der Stiefsohn des verstorbenen Menschenrechtlers Rüdiger Nehberg (†84). Im Interview mit dem Magazin 'Bunte' verriet die werdende Mama, dass sie bereits im sechsten Monat schwanger sei. Und genau wie ihre Eltern soll das Kind ein "Nomaden-Baby" werden.

Weber verriet, dass die Geburt des Kindes ihren Lebensstil nicht ändern soll: "Fernanda und ich wollen beide nicht sesshaft werden. Wir werden wie Nomaden leben und schauen, wo uns das Leben so hinführt." Anscheinend planen die beiden für die nähere Zukunft einen Umzug ins nördliche Finnland. Dort soll auch das Baby in einer Holzhütte in der Wildnis Lapplands zur Welt kommen.

Fernanda Brandao tritt bald vor den Traualtar

Doch noch vor der Geburt des Baby wollen sich die beiden das Ja-Wort geben. Der Hochzeitsantrag war laut Fernanda sehr romantisch. Vor allem eins hat die zukünftige Braut beeindruckt: "Ganz besonders hat mich berührt, dass er vorher bei meiner Mutter um meine Hand angehalten hatte." Fernanda Brandao und Roman Weber haben sich im Juni 2020 kennengelernt.

Bild: Gerald Matzka/picture-alliance/Cover Images