Uma Thurman gesteht, dass es sie „nervös“ machte, dass ihre Tochter Maya Hawke Schauspielerin werden wollte.
Wie die Mama, so die Tochter: Die 23-Jährige hat sich dank ihrer Rolle in der Netflix-Serie ‚Stranger Things‘ zur ernst zu nehmenden Darstellerin etabliert. Ihre berühmte Mutter war anfangs jedoch alles andere als begeistert, dass Maya in ihre Fußstapfen treten wollte.

Im Gespräch mit ‚Access Hollywood‘ erklärt Uma, dass es schließlich eine „komplizierte Karriere“ sei, wegen der man ständig in der Öffentlichkeit stehe. „Sie ist eine sensible Person und ich glaube, alle beschützerischen Eltern hätten Angst davor, dass ihr Kind in die Öffentlichkeit tritt. Nicht, weil sie in der Öffentlichkeit sein will, sondern weil sie so kreativ ist. Ich wünschte einfach, sie würde einen anderen Weg finden, um kreativ zu sein!“, offenbart die 51-Jährige.

Allerdings kann die Oscar-Preisträgerin verstehen, wieso Maya unbedingt in die Filmindustrie wollte. „Letztendlich ist sie eine so brillante Schauspielerin. Offensichtlich gibt es nichts anderes, das sie sonst getan hätte. Ihr Talent. Ihr Talent war so groß. Es ist das, was sie tun musste“, räumt Uma ein. Maya stammt aus der Ehe der ‚Pulp Fiction‘-Darstellerin mit Ethan Hawke, von dem sie sich 2004 scheiden ließ. Sohn Levon (20) wurde drei Jahre nach Maya geboren. Mit ihrem Ex-Verlobten Arpad Busson hat die Blondine außerdem eine neunjährige Tochter namens Luna.

©Bilder:BANG Media International – Uma Thurman – February 2020 – Famous – Global Ocean Gala