Ungehörte Slipknot-Songs

Wusstest Du schon...

Ariana Grande: Verlobung macht sie überglücklich

Joey Jordison hat noch viele ungehörte Slipknot-Songs.
Der Drummer hat noch eine ganze Menge Material in petto, das die ‚Wait and Bleed‘-Hitmacher bisher für keines ihrer Alben verwendet haben. Neben der Band hat der Musiker auch noch einige andere Projekte, mit denen er sich beschäftigt. Er versichert allerdings, dass es definitiv ein Bandprojekt sein wird, sollten diese Songs jemals das Tageslicht erblicken.

Der 43-Jährige stieg zwar 2013 bereits aus der Gruppe aus, schließt es aber nicht aus, für weitere Projekte mit der Band wieder zusammen zu kommen. Im Gespräch mit dem ‚Metal Hammer‘-Magazin verrät er: "Ich habe eine Tonne von Slipknot-Demos zu Hause. Vielleicht kommen sie eines Tages ans Tageslicht, vielleicht werden sie auch niemals gehört, aber ich werde sie nicht für eine andere Band umschreiben." Ganz ausschließen tut der Musiker eine Reunion mit der Band scheinbar nicht. "Sie bleiben im Slipknot-Safe. Ich werde sie für niemand anderen außer Slipknot verwenden, falls das jemals wieder passieren sollte."

Der Schlagzeuger hat außerdem verraten, dass er sich tatsächlich so viel mit Musik beschäftigt, dass er schon von Melodien träumt. "Ich schlafe Musik. ich wache auf und dann ist da ein Riff in meinem Kopf. Jeden Schritt, den ich gehe, da ist ein Riff oder ein Beat oder irgendwas."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Scrubs“-Reboot? Das ist dran an den Gerüchten

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages