© VMRF/starmaxinc.com/ImageCollect

Verlierer des Tages

Wusstest Du schon...

Jennifer Lopez: „Ich entscheide immer mit meinem Bauch“

Ärger für die Kardashians: Ein blinder Mann verklagt das Unternehmen Dash, das die drei Kardashian-Schwestern Kourtney (37), Kim (35) und Khloé (32) gemeinsam gegründet haben. Wie das US-Klatschportal „TMZ“ berichtet, behauptet der Kläger, das Unternehmen weigere sich, mit Blinden Geschäfte zu machen und würde sie als Menschen zweiter Klasse behandeln. Grund für diese Anschuldigungen ist die Webseite des Unternehmens: Eine besondere Lese-Software, die der Kläger benutzt, funktioniere auf der Homepage nicht und Dash weigere sich, etwas dagegen zu unternehmen.

Die drei Schwestern sollen laut „TMZ“ jedoch nicht in der Anklageschrift stehen. Ein Statement des Unternehmens gab es dazu bislang noch nicht. Die „Keeping Up With The Kardashians“-Stars haben die Modekette bereits 2006 gegründet. Mittlerweile gibt es drei Boutiquen, die sich in Los Angeles, Miami und New York befinden.

Bedeutet der Überfall auf Kim Kardashian das Aus für ihre Reality-Show? Mehr dazu erfahren Sie auf Clipfish

(djw/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Madonna: Handgeschriebener Liebesbrief wird versteigert

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Was sagst Du dazu?