© Imago

Verlierer des Tages

Wusstest Du schon...

Gwen Stefani beantragt eine Namensänderung

Ein unpassenderes Song-Zitat hätte die neuseeländische Popsängerin Lorde (21, „Green Light“) für ihr Bild einer Badewanne nicht wählen können. Die 21-Jährige veröffentlichte auf Instagram das Foto einer einlaufenden Badewanne und schrieb dazu „And iiii will always love you“, wie unter anderem das US-Magazin „People“ berichtet. Ihre Follower reagierten verärgert. Schließlich dürfte jeder in der Songtextzeile den Mega-Hit von Whitney Houston „I Will Always Love You“ erkannt haben. Die Sängerin war 2012 im Alter von nur 48 Jahren verstorben. Sie war leblos in einer Badewanne gefunden worden.

Mittlerweile ist der Post von Lordes Instagram-Profil verschwunden. In ihrer Instagram-Story entschuldigte sich die Sängerin im Anschluss für ihr Missgeschick. „Sehr, sehr schlecht gewähltes Zitat. Es tut mir sehr leid, wenn ich damit jemanden verletzt habe“. Sie habe den Zusammenhang überhaupt nicht gesehen, sondern sich nur auf ihr Bad gefreut. „Ich bin eine Idiotin. Ich liebe Whitney auf ewig“, fügte Lorde an. Hoffentlich kann das ihre Fans wieder milde stimmen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tom Kaulitz: Warum Heidis Papa ihn so mag

Khloé Kardashian: Ring für True

Neuer Bond-Song von Dua Lipa?

Was sagst Du dazu?