© imago/MediaPunch

Verlierer des Tages

Wusstest Du schon...

Der ‚Downton Abbey‘-Film steht in den Startlöchern

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (34) und seine Frau Priscilla Chan (33) haben dem San Francisco General Hospital im Jahre 2015 75 Millionen Dollar gespendet. Im Gegenzug forderten sie, dass die Einrichtung in „Zuckerberg San Francisco General Hospital and Trauma Center“ unbenannt werden soll. So geschah es auch. Doch seit einiger Zeit macht sich heftiger Gegenwind breit, wie Business Insider berichtet. Jetzt forderte der Politiker Aaron Peskin die Stadt auf, Zuckerbergs Namen umgehend zu streichen. Es könne nicht sein, dass Namensrechte als Gegenleistung für Geschenke angeboten werden, so seine Argumentation.

Mit der Einstellung ist er nicht alleine. Schon zu Beginn des Jahres protestierten zahlreiche Krankenschwestern und Pfleger, indem sie den Zuckerberg-Namenszug vor dem Krankenhaus mit Klebeband einwickelten. Aufgrund sich häufender Skandale und Ungereimtheiten, haben Mark Zuckerberg und seine Marke Facebook in letzter Zeit stark an Beliebtheit eingebüßt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sarah Lombardi: Muttersein kann anstrengend sein

The Vaccines: Peinliches erstes Treffen mit Mick Jagger

Khloé Kardashian: Wer braucht schon Männer?

Was sagst Du dazu?