© Everett Collection/Shutterstock.com

Verlierer des Tages

Wusstest Du schon...

Pascal Hens: Darum durfte er kein zweites Mal tanzen

Jay-Z (49, „The Story of O.J.“) gilt mit einem geschätzten Vermögen von rund 820 Millionen Euro als reichster Musiker der Hip-Hop-Szene. Und eigentlich scheint er mit seinem Shawn-Carter-Stipendienfonds (trägt seinen bürgerlichen Namen) auch wirklich Gutes leisten zu wollen. Regelmäßig vergeben er und seine Ehefrau, Welt-Star Beyoncé (37), Stipendien an ambitionierte Jugendliche. Nur leider scheint bei diesen nicht wirklich etwas von dem Geld anzukommen.

Wie die „New York Post“ berichtet, kamen dem Fonds im Jahr 2017 rund 750.000 Dollar (ca. 670.000 Euro) zugute. Davon seien allerdings nur etwa 400.000 Dollar an 255 Studierende gegangen bzw. an deren Bildungseinrichtungen. Das entspricht einem Durchschnittszuschuss von rund 1.600 Dollar, das laut der Zeitung nicht einmal für die Beschaffung aller Bücher reichen würde. Ob der wohlhabende Musiker wohl wirklich so knausrig ist? Einen Grund hätte Jay-Z dafür jedenfalls nicht.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz William hätte kein Problem damit, wären seine Kinder homosexuell

Pamela Andersons Ex Adil Rami reagiert

Jada Pinkett Smith: Ihre Beziehung zu Will ist besser denn je

Was sagst Du dazu?