Verlierer des Tages

Wusstest Du schon...

Jada Pinkett Smith beendet Streit

Ein isländischer Canyon muss geschlossen werden und die Schuld daran hat Justin Bieber (25, „Sorry“). Das berichtet der britische „Telegraph“. Der Sänger filmte dort sein Musikvideo zu „I’ll Show You“ und seit der Veröffentlichung soll der Ansturm auf Fjaðrárgljúfur immer größer geworden sein. Allein zwischen 2017 und 2018 stieg die Anzahl der Touristen von 150.000 auf 282.000 an.

Dies führte dazu, dass die Landschaft nach und nach zerstört wurde. Ursprünglich sollte das Gebiet nur für zwei Wochen geschlossen bleiben, doch nach Ablauf der Zeit stellte sich heraus, dass sich die Wege und Pflanzen noch nicht von den Schäden erholt hatten. Nun bleibt die Schlucht noch bis voraussichtlich Juni für Besucher gesperrt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nach Vergewaltigungsvorwurf: Ermittlungen gegen Ronaldo eingestellt

Queens „Bohemian Rhapsody“ knackt eine Milliarde Views auf YouTube

ASAP Rocky: Ermittlungen gegen angebliches Opfer eingestellt

Was sagst Du dazu?