Victoria’s Secret: Show-Models bekommen natürliches Haar-Styling

Wusstest Du schon...

Travis Barker: Sein Festival hat einen Stillbereich

Die Haare der diesjährigen Victoria’s Secret-Show-Models werden "natürlich und sehr echt" aussehen.
Die mit Spannung erwartete diesjährige extravagante Unterwäsche-Modenschau wird am Donnerstag (8. November) in New York City gefilmt und im Dezember ausgestrahlt. Nun hat sich der leitende Haar-Stylist Anthony Turner dazu geäußert, welchen Style die Mädchen in diesem Jahr auf dem Laufsteg präsentieren werden. Dabei sollen die Frisuren die einzigartigen Gesichter der Models ergänzen. Dem Magazin ‚People‘ sagte Turner: "Ich denke, dies wird das am wenigsten frisiert aussehende Haar sein, das wir jemals gestylt haben. Wir wollten, dass es sich sehr natürlich und sehr echt anfühlt. Wir versuchen nicht, es einheitlich zu machen. Stattdessen spielen wir mit der Haarstruktur jedes Mädchens und machen sie zu besseren Versionen von sich selbst."

Turner wollte das Styling verändern, um die "Individualität" der Models mit der Art und Weise, wie sie ihr Haar auf dem Laufsteg präsentieren, zu "zelebrieren". Er fügte hinzu: "Als ich das Casting beobachtete, sagte ich, ‚Hört zu. Ich denke, ihr habt das unglaublichste Line-up an Models, das ihr jemals hattet – lasst uns uns das auch bezüglich des Haars zu eigen machen.‘ Also lassen wir die Mädels, wie sie sind und zelebrieren sie als Individuen."

Zum diesjährigen Line-up an Engeln und Models zählen Gigi Hadid, Kendall Jenner, Shanina Shaik, Elsa Hosk, die in diesem Jahr den ‚Dream Angels Fantasy Bra‘ tragen darf, die wiederkehrende Behati Prinsloo sowie Winnie Harlow und Duckie Thot, die ihr Victoria’s Secret-Debüt geben werden.

Der Stylist verriet auch, dass das 22-jährige Model Cheyenne Carty, die ebenfalls über den Catwalk stolzieren wird, seine Inspiration dafür gewesen sei, den Look der Mädchen natürlich zu belassen, anstatt ihre Haare wie sonst perfekt in Szene zu setzen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Kanye ist genervt

Nicole Kidman: Der Liebe wegen nach Hollywood

Jason Derulo macht Miau