Viggo Mortensen versucht sich als Regisseur

Wusstest Du schon...

Julia Roberts findet ihr junges Ich inzwischen unausstehlich

Viggo Mortensen gibt sein Regiedebüt.
Der 59-jährige Schauspieler wird laut ‚Variety‘ bei dem neuen Drama ‚Falling‘ die Regie übernehmen. Außerdem ist er als Hauptdarsteller darin zu sehen und verkörpert die Rolle eines Mannes, der mit seinem schwulen Partner und ihrer gemeinsamen Adoptivtochter zusammenwohnt. Zum Konflikt kommt es, als sein konservativer Vater, gespielt von Lance Henriksen, vom Lande nach Los Angeles zieht und die verschiedenen Lebenswelten aufeinanderprallen. Mortensen wird bei dem Projekt außerdem als Produzent und Drehbuchautor involviert sein. Als weiterer Produzent ist Daniel Bekerman von Scythia Films mit an Bord.

Gabrielle Stewart, die Managerin der Vertriebsfirma HanWay Films, pries den ‚Der Herr der Ringe‘-Darsteller als Multitalent: "Die Industrie hat Viggo schon immer als sehr beseelten Künstler betrachtet. Er ist ein talentierter Fotograf, Poet und Musiker. Sein Drehbuch für ‚Falling‘ ist ein machtvolles, klug beobachtetes Familiendrama. Wir sind begeistert, Teil seines vielversprechenden und aufregenden Regiedebüts zu sein."

Wie der 59-Jährige kürzlich verriet, ist er ständig auf der Suche nach herausfordernden Projekten. "Wenn ich denke, dass es eine interessante Geschichte ist, aber ich nicht glaube, dass ich es machen kann, ist es vermutlich ein gutes Zeichen. Jedes Mal, wenn ich einen Film mache, ist es wie ein bezahltes Stipendium für einen anderen Unikurs", schilderte er gegenüber ‚The Guardian‘.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?