Viola Davis: Die Freude der Frau

Wusstest Du schon...

Chris Rock inszeniert ‚Co-Parenting‘ mit Kevin Hart

Viola Davis empfand die "Freude einer mittelalten Frau", als sie Liam Neeson ins Bett bekam.
Die 53-Jährige und der Schauspieler sind gemeinsam in dem neuen Thriller ‚Widows – Tödliche Witwen‘ zu sehen und Davis lobt den Film dafür, dass sie als "dunkelhäutige Frau mit ihrem natürlichen Haar" gemeinsam mit dem 66-jährigen "weißen Herzensbrecher" ein Liebespaar spielt. Die beiden sind auf der Leinwand als das Ehepaar Harry und Veronica Rawlins zu sehen.

"Es war verzückend – aufschlussreich auf so viele Weisen. Er ist nicht mein Sklavenbesitzer. Ich bin keine Prostituierte – also ist er nicht mein ‚John‘. Und es soll auch kein politisches Statement setzen, es soll einfach nur so sein", sagt die Schauspielerin gegenüber der Zeitung ‚Daily Mail‘. Es sei nicht von Anfang an geplant gewesen, dass die Rolle der Veronica von einer Dunkelhäutigen gespielt werden soll. Die Hautfarbe der Schauspielerin sei schlichtweg egal gewesen. "Es ist auf eine Art und Weise geschrieben, die viel menschlicher und viel realisierter ist als viele typische weibliche Rollen. Es ist keine Komödie und du bist nicht auf einer Pyjama-Party."

In dem Film geht es um Davis Charakter, der sich mit drei weiteren Frauen, die von Elizabeth Debicki, Michelle Rodriguez und Cynthia Erivo gespielt werden, für einen Raub zusammenschließt, den eigentlich ihre verstorbenen Ehemänner gemeinsam hätten ausführen sollen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Vegane Mode mit Converse

Chris Pratt macht es offiziell

Robin Thicke: Sein Vater ist bei ihm