Viola Davis: Schwere Selbstzweifel

Wusstest Du schon...

Katherine Heigl: Technologie ist nicht verdummend

Viola Davis gesteht, dass sie schwere Selbstzweifel aufgrund ihres Aussehens plagen.
Die Oscar-Gewinnerin sorgt sich sehr aufgrund ihres schwankenden Gewichts. "Ich habe zugenommen. Ich bin wirklich keine Skinny Minnie. Das war ich nie. Ich leide an dem Jo-Jo-Effekt. Ich wiege mich ständig. Ich gehe ständig mit der Panik ins Bett, dass ich wirklich schwer bin, nicht hübsch bin, nicht dies oder das bin", enthüllt die 53-Jährige.

Die ‚Fences‘-Darstellerin fügt hinzu, dass diese negative Gedanken sie erst verfolgten, als sie ihre Hollywood-Karriere startete. "Ich habe mich nie darum geschert, hübsch zu sein. Ich kam nach L.A. und plötzlich sorgte ich mich darum, hübsch zu sein, weil ich das Gefühl hatte, dass dies mein Weg sein würde, in eine größere Gemeinschaft aufgenommen zu werden, nachdem ich in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen war und eine unscheinbare Vergangenheit hatte. Jetzt ist es so, als ob es mir nichts ausmachen würde! Und seit ich entschiede habe, dass es mir nichts ausmacht, fühle ich mich ziemlich gut! Ich fühle mich echt gut! Es hat meine Bürde gemindert", freut sich die Schauspielerin im Gespräch mit dem ‚Hollywood Reporter‘.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Luci van Org: Ihr Hit „Mädchen“ hat ihr viel Glück gebracht

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages