Vorschuss-Lorbeeren für Tarantinos ‚Once Upon a Time in Hollywood‘

Wusstest Du schon...

Emma Watson will noch mehr Musicals machen

Kameramann Robert Richardson bezeichnet Quentin Tarantinos ‚Once Upon a Time in Hollywood‘ als "schön".
Der heiß erwartete neue Film kann mit einer Starbesetzung aufwarten, inklusive Leonardo DiCaprio, Brad Pitt und Margot Robbie. Nun hat ein Kameramann einige Details des kommenden Tarantino-Films preisgegeben. ‚Collider‘ sagte Robert Richardson: "Er ist schön. Mit Leo zusammen mit Brad zu arbeiten… Es ist wie ‚Zwei Banditen‘, irgendwie eine zeitgenössische Version. Das sind zwei riesige Stars und sie sind so talentiert. Margot ist auch phänomenal und [es ist] wunderbar, [sie] um sich zu haben. Es gibt eine Reihe von Leuten, die ihr im Film sehen werdet, die noch nicht so bekannt, aber bemerkenswert sind. Wir haben Dakota Fanning im Film und sie – puh, sie ist eine Kraft. Es ist eine großartige Besetzung."

Richardson fügte hinzu, dass der Film schwierig zu definieren ist, obwohl er ihn als "sehr Quentin" bezeichnete. "Ich denke, der Ton ist – er ist schwierig zu beschreiben, weil er sehr frisch ist, aber er schwebt zwischen humorvoll, ernst, gespenstisch; er ist spielerisch. Er ist nicht einfach zu beschreiben, aber er ist sehr Quentin. Sehr, sehr, sehr Quentin. Natürlich war Al Pacino mit dabei und es gibt unglaubliche Monologe, aber dann sind da auch unglaubliche kleine Set-Stücke. Es wird ein unvorstellbar einzigartiger Film sein", erklärte der Kameramann.

Tarantino selbst, zu dessen größten Kinoschlagern ‚The Hateful 8‘ und ‚Django Unchained‘ gehören, hatte sich zuvor bereits über sein neuestes Projekt geäußert und erklärt, der Film spiele im Hollywood der 1969er-Ära, in der sich die Gegenkultur auf ihrem Höhepunkt befand und die Hippie-Revolution stattfand.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?