© Nancy Kaszerman/ImageCollect

Wegen Williams: Mit diesen Reaktionen hat McEnroe nicht gerechnet

Wusstest Du schon...

Hugh Jackman: Spielt er bald einen anderen Superhelden?

John McEnroe (58) bereut inzwischen seine Äußerungen zu Serena Williams (35). Diese würde ungefähr auf Platz 700 der Welt gelistet sein, wenn sie bei den Männern antreten müsste, hatte der ehemalige Tennis-Star über die weltbeste Spielerin in einem Interview zu Protokoll gegeben. Die Diskussion, die auf seine Kommentare folgte, habe ihn überrascht, so McEnroe nun.

“Es wäre besser gewesen, ich hätte das nicht gesagt. Ich habe nicht bedacht, dass am Ende sowas rauskommt”, sagte John McEnroe jetzt laut “Daily Mail” gegenüber Reportern. Und setzte hinzu: “Ich habe großen Respekt vor Serena.” Williams sei eine großartige Spielerin und man könne Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

“Nichts Weltbewegendes”

Mit den heftigen Reaktionen habe er nicht gerechnet, sagte der Ex-Profi demnach. Dass es seiner Meinung nach einen Unterschied gebe im spielerischen Niveau bei Frauen und Männern, sei schließlich nichts Weltbewegendes. Eigentlich hätte er in dem Interview auch nur ausdrücken wollen, wie wichtig Serena für das amerikanische Tennis sei. Wo eine Frau in der Männer-Weltrangliste stehen würde, sei am Ende unwichtig. Darum verstehe er auch nicht, warum nun solange darüber diskutiert werde.

Die derzeit schwangere Serena Williams jedenfalls war von McEnroes Kommentaren wenig begeistert. “Lieber John”, schrieb Williams in einem Tweet, “ich bewundere und respektiere Sie, aber bitte halten Sie mich aus Ihren Äußerungen raus, die nicht auf Tatsachen beruhen.” In einem zweiten Tweet schrieb die Sportlerin, sie habe nie gegen jemanden gespielt, der “dort” gelistet sei, noch habe sie Zeit. “Respektieren Sie mich und meine Privatsphäre, ich bekomme ein Baby. Guten Tag, Sir”, heißt es weiter Richtung John McEnroe.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daisy Edgar-Jones gewann den Rose d’Or Emerging Talent Award

Chrissy Teigen steckt in ihrer Trauer fest

Jennifer Grey: Patrick Swayze wird im ‘Dirty Dancing’-Sequel nicht ersetzt

Was sagst Du dazu?