Westlife sollen sich mit Queen in Verhandlungen über ein "besonderes Projekt" befinden.
Die irische Boyband, die aus Mark Feehily, Shane Filan, Nicky Byrne und Kian Egan besteht, hat ihre Fans kürzlich auf ihrer ‚Twenty Tour‘ anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens auch mit einem Medley aus Hits der legendären Rockband begeistert. Dabei bewies Mark, dass er Adam Lambert durchaus Konkurrenz machen könnte, der seit 2011 als Frontmann der Band fungiert, nachdem Queens Zusammenarbeit mit Paul Rodgers 2009 endete. Nun wird behauptet, dass die ‚Uptown Girl‘-Gruppe, die sich auf ihrer Comeback-Platte ‚Spectrum‘ auch mit Ed Sheeran zusammentat, im Geheimen an einer Kollaboration mit Brian May und Co. arbeitet, die Ende des Jahres herauskommen könnte. Ein Insider erklärte gegenüber ‚Daily Star Sunday‘: "Die Westlife-Jungs sind große Fans von Queen. Sie performten auf ihrer aktuellen Arena-Tour ein Medley ihrer größten Hits. Es gibt Gespräche und es wird gehofft, dass bis pünktlich zu Weihnachten etwas passiert. Sie wollen, dass es funktioniert." Das ist aber noch nicht alles. Die Band versucht scheinbar auch, Emeli Sande und Ellie Goulding für Duette zu gewinnen. "Gespräche mit einer Reihe von Leuten finden statt", so die Quelle weiter.

Zuvor hatte der Insider verraten, dass der verstorbene Frontmann von Queen, Freddie Mercury, der 1991 im Alter von 45 Jahren an einer Lungenentzündung bedingt durch seiner AIDS-Erkrankung starb, ein "großer Held" von Mark Feehily ist. Er sagte dem Blatt: "Die [Mitglieder der] Band sind große Fans von Queen und zollen ihnen jeden Abend auf Tour mit einem unglaublichen Queen-Medley Tribut. Freddie Mercury ist eine Ikone und ein großer Held besonders von Mark. […] Sie möchten absolut etwas hinbekommen, wenn es möglich wäre." Vielleicht öffnet sich also schon bald der Vorhang für "Queen + Westlife"!