William Shatner würde gerne in Quentin Tarantinos inszeniertem ‚Star Trek‘-Film mit von der Partie sein.
Der 88-jährige Schauspieler, der Captain Kirk in der ursprünglichen Fernsehshow der 1960er spielte, würde eines Tages gerne noch einmal in seine Rolle schlüpfen, wenn Tarantino Regie führen würde.

Gegenüber ‚Reuters‘ sagte der Serien-Star: "Quentin Tarantino sagte etwas in der Zeitung, dass jemand zu mir sagte, dass er mich liebte. [Schaut in die Kamera] Und Quentin, ich liebe dich. Wenn du Star Trek 50 Jahre später machst, ein paar Pfund schwerer, komm schon. Kein Problem! Nun, ich würde es gerne tun. Ob ich dazu bereit wäre, weiß ich nicht."

Tarantino gestand derweil erst vor Kurzem, dass seine Arbeit an ‚Star Trek‘ sein letzter Film sein könnte – sollte er sich dazu entscheiden, ‚Star Trek‘ zu inszenieren. Der ‚Pulp Fiction‘-Regisseur hatte ein nicht jugendfreies Manuskript für das Remake der Franchise an den Produzenten J.J. Abrams abgegeben und versprochen, dass er zehn Filme machen würde und sich dann zur Ruhe setzen wird. Sollte der ‚Star Trek‘-Film die erhofften Zahlen einbringen, könnte der Filmemacher sein Versprechen einhalten.