Winnie Harlow: Sie will einfach nur unerkannt Chips einkaufen

Wusstest Du schon...

Mark Ronson: Hilfsbereiter Künstler

Winnie Harlow kann kaum unerkannt in den Drogeriemarkt gehen, da sie überall von Fans erkannt wird – dies mache ihr fast ein bisschen "Angst".
Das 25-jährige Model ist seit seiner Teilnahme als Kandidatin in der Show ‘America’s Next Topmodel’ im Jahr 2014 nicht mehr aus der Modelwelt wegzudenken. Durch ihre Weißfleckenkrankheit, einer Hauterkrankung, die sich in Pigmentstörungen in Form weißer, pigmentfreier Hautflecken äußert, hat sie natürlich einen extrem hohen Wiedererkennungswert. Dies führt auch dazu, dass sie von fremden Leuten auf der Straße angesprochen wird – was Harlow selbst ein bisschen angsteinflößend findet und im Alltag nicht unbedingt bräuchte.

Im Gespräch mit der kanadischen ‘Elle’ erzählte sie von ihren Erfahrungen: "Egal, wohin ich auf der Welt gehe, wann immer Leute schreien oder so etwas, ich bekomme tatsächlich Angst… ich bin fast ein bisschen besorgt. Ich denke, die Leute vergessen, dass wir Fremde füreinander sind." Die brünette Schönheit glaubt nicht, dass sie sich jemals an Leute "gewöhnen" wird, die nach Fotos fragen. Sie erklärte: "Ich werde mich nie an Leute gewöhnen, die immer Bilder haben wollen. Manchmal möchte ich meine Mütze zur Drogerie tragen und Tampons kaufen. Ich will mich nicht zurechtmachen und meine Haare machen, mein Make-up auftragen. Niemand will es. Du willst einfach ohne BH nach draußen gehen… und ein paar Chips kaufen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Melissa McCarthy: Nicole Kidman ist ein ‘wundervoller Weirdo’

Meghan Trainor: Gespenstische Zeit, um schwanger zu sein

Alex Garland arbeitet an einem Horrorfilm

Was sagst Du dazu?