Winston Marshall: Pause von Mumford and Sons

Wusstest Du schon...

Hannelore Elsner: Ihr Film-Ehemann trauert um sie

Winston Marshall nimmt eine Pause von Mumford and Sons.
Der 33-jährige Musiker, der seit 2007 Teil der ‘Little Lion Man’-Gruppe ist, veröffentlichte eine Entschuldigung, nachdem seine Unterstützung des Buches ‘Unmasked’ von Andy Ngo bei Fans auf Kritik stieß. Der Text äußert sich verschwörungstheoretisch über die antifaschistische Gruppierung ANTIFA und behauptet “ANTIFAs radikalen Plan zur Zerstörung der Demokratie” aufdecken zu wollen. In einem Statement erklärte Winston: “In den letzten Tagen ist mir besser bewusst geworden, welchen Schmerz das Buch, das ich unterstützt habe, auslöst. Ich habe nicht nur eine Menge Menschen, die ich nicht kenne, sondern auch solche, die mir nahestehen und meine Bandkollegen verletzt. Das tut mir aufrichtig leid. Aufgrund meiner Handlungen werde ich die Band einige Zeit verlassen, um mich mit meinen blinden Flecken zu beschäftigen.”

Bisher war Marshall als Banjo-Spieler und Gitarrist bei Mumford und Sons vertreten. Jedes Studioalbum der Gruppe, inklusive dem Riesenhit ‘Sigh No More’, unterstützte er musikalisch. Ob er wieder zur Band zurückkehren wird und wer seinen Part in Zukunft übernimmt, ist bisher unklar.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinzessin Diana: Prinz William und Prinz Harry gaben ihr damals ein Versprechen

Salma Hayek: Vertane ‘Matrix’-Chance

Nathalie Emmanuel: Pandemie erzeugt “Vorher-Nachher-Gefühl”

Was sagst Du dazu?