Wird es eine Fleetwood Mac-Reunion geben?

Wusstest Du schon...

Wie André Rieu mit 34 Millionen in die Miesen kam

Mick Fleetwood hat seinen Streit mit Lindsey Buckingham beendet und könnte sich eine Reunion vorstellen.
Der ehemalige Fleetwood Mac-Gitarrist wurde im Januar 2018 aus der Band geschmissen, woraufhin er gerichtlich gegen seine Ex-Bandkollegen vorging. Der Fall konnte zwar ohne Prozess gelöst werden, trotzdem schien ein Comeback des Musikers unwahrscheinlich. Nun hat Mick jedoch bekannt gegeben, dass er und Lindsey wieder im Kontakt stehen. Im Interview mit ‘Rolling Stone’ erzählt der Drummer: “Ich habe es wirklich genossen, wieder mit Lindsey im Kontakt zu sein, er war großzügig und offen. Und wir waren beide wunderbar ehrlich darüber, wer wir sind und wie wir dahin gekommen sind, wo wir uns befinden.”

Nachdem Mick in der Vergangenheit jede weitere Zusammenarbeit mit Lindsey ablehnte, scheint es nun so auszusehen, als würde der 71-Jährige für eine Reunion-Tour zurück zu Fleetwood Mac kommen. Im Gespräch mit dem Magazin sagt der Namensgeber der Kombo: “Komische Dinge können passieren. Ich sehe Fleetwood Mac als große Familie. Jeder spielt eine wichtige Rolle in unserer Geschichte, auch jemand wie [Gitarrist in den frühen Siebzigern] Bob Welch, der groß war und gerne vergessen wird. Lindseys Position in Fleetwood Mac wird natürlich niemals vergessen werden und sie sollte nie vergessen werden.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jason Momoa: Besondere Geburtstagsgrüße

Taylor Swift: Festnahme nach Einbruch in ihrer Wohnung

Madonna: Waffenkontrolle gleicht dem Impfpass

Was sagst Du dazu?