Wolke Hegenbarth: Kein roter Teppich für ihren Sohn

Wusstest Du schon...

„Fear Inoculum“: So gut ist das neue Album der legendären Band Tool

Vor zwei Jahren wurde Wolke Hegenbarth (41) erstmals Mutter eines kleines Jungen. Trotz eines vollen Terminkalenders und Doppelbelastung präsentiert sich die Schauspielerin ('Mein Leben & Ich') aber top durchtrainiert.

Wolke Hegenbarth geht paddeln

Wie hält sich Wolke so fit? Die Antwort kommt wie aus der Pistole geschossen, als sie von 'Bunte' auf dem roten Teppich gefragt wird: "Yoga!" Auch Stand-Up-Paddling steht beim Star auf dem Programm: "Wenn's gut läuft im Sommer auf dem Ammersee, dann mach ich das auch." Auch wenn Mama blendend mit ihrer Doppelrolle fertigwird, so hat sie nicht die Absicht, ihren Nachwuchs vor die Kameras zu zerren. "Das wird auch so bleiben", glaubt Wolke Hegenbarth, die ihren Sohn Avi abschirmen möchte, bis er alt genug ist, das Internet und die Bedeutung der öffentlichen Aufmerksamkeit zu verstehen. "Ich hoffe, dass man das bis dahin auch in der Schule lernt."

Kinder sollen selbst entscheiden

Wolke Hegenbarth glaubt, dass ihr Avi vielleicht mit 15 oder 16 so weit sein wird. "Dann kann er auch machen, was er möchte, aber von mir aus wird er überhaupt nicht in den Medien stattfinden." Die Entscheidung, sichtbar zu sein, wolle die Darstellerin ihm auf jeden Fall selber überlassen, und auch das Etikett "Sohn von…" möchte sie vermeiden: "Ich will nicht, dass er sich mit mir assoziieren muss, er kann dann sagen, seine Mutter ist Schauspielerin, muss er aber nicht."

Es scheint also, als habe Wolke Hegenbarth alle Aspekte ihres Lebens fest im Griff. Dabei hatte sie im September anlässlich von Avis zweitem Geburtstag noch gegenüber RTL erklärt, dass das erste Lebensjahr des kleinen Erdenbürgers kein Zuckerschlecken für sie gewesen sei. "Man überlebt so einiges. Aber ich fand's bretthart", so Wolke Hegenbarth.

Bild: FrankHoermann/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Zendaya: Soziale Medien tun ihr nicht gut

Aufatmen bei ihrer Familie: Patricia Kelly ist wieder zuhause

Schreckliches Unglück am Set: Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Was sagst Du dazu?