Viply

Woodstock 50: Abgesagt!

Das Woodstock 50-Festival wurde offiziell abgesagt.
Das Event sollte eigentlich im August stattfinden, um das 50-jährige Jubiläum des ursprünglichen legendären Woodstock-Festivals zu feiern. Am Mittwoch (31. Juli) bestätigte nun aber das Magazin ‘Variety’, dass die Veranstaltung offiziell abgesagt wurde, nur Wochen vor dem geplanten Beginn. Die Publikation zitierte mehrere Quellen und berichtete, die Akteure und Händler seien am Mittwoch von den Organisatoren informiert worden, dass das Festival nicht länger stattfinde.

Die Neuigkeit folgt, nachdem der Leistungsträger Dentsu Aegis Network bereits im April behauptete, dass das Event, bei dem ursprünglich Superstars wie Miley Cyrus, Jay-Z, Chance the Rapper und The Killers auftreten sollten, abgesagt würde. Damals hieß es in einem Statement des Unternehmens: "Es ist ein Traum für Agenturen, mit legendären Marken zu arbeiten und mit bedeutungsvollen Bewegungen in Zusammenhang gebracht zu werden. Wir haben eine starke Geschichte darin, Erlebnisse zu produzieren, die Menschen rund um gemeinsame Interessen und Angelegenheiten zusammenbringen, weshalb wir uns entschieden, Teil des Woodstock-Festivals zum 50. Jubiläum zu werden. Aber trotz unseres hohen Einsatzes von Zeit, Anstrengung und Verpflichtung glauben wir nicht, dass das Festival als Event ausgetragen werden kann, das dem Woodstock-Markennamen würdig ist, während wir gleichzeitig die Gesundheit und Sicherheit der Künstler, Partner und Besucher gewährleisten. Als Ergebnis und nach vorsichtiger Abwägung hat Dentsu Aegis Networks Amplifi Live, ein Partner von Woodstock 50, entschieden, das Festival abzusagen."

Die Absage folgt, nachdem bereits unzählige hochrangige Künstler, unter anderem Miley Cyrus, The Raconteurs, The Lumineers, Santana und Pussy Riot, kürzlich ihre Zusagen für Auftritte zurückzogen. Jay-Z, The Black Keys, Dead & Company und John Fogerty von Creedence Clearwater Revival hatten bereits zu einem früheren Zeitpunkt abgesagt.

Die mobile Version verlassen