Zack Snyder hofft auf weitere DC-Filme

Wusstest Du schon...

Kaia Gerber wird Teil der Herbstkollektion von Karl Lagerfeld

Zack Snyder würde gerne weitere DC-Streifen verfilmen.
Der US-Regisseur inszenierte 2013 für Warner Bros den Superman-Film ‚Man of Steel‘ mit Henry Cavill in der Hauptrolle. 2017 wurde er für den Blockbuster ‚Justice League‘ verpflichtet. Allerdings trat er von dem Projekt zurück, nachdem seine Tochter Autumn Suizid beging. Für Zack sprang Joss Whedon ein, der jede Menge Veränderungen an der früheren Version vornahm. Bereits kurz nach der Veröffentlichung von ‚Justice League‘ wurden Fanstimmen laut, die eine Veröffentlichung des Snyder-Cuts forderten. Die Bewegung #ReleaseTheSnyderCut erfreute sich in den sozialen Medien äußerst großer Beliebtheit und erreichte sogar, dass Zacks Director’s Cut als vierstündiger Film auf Foxtel und BINGE erschien.

Im Interview mit dem Format ‚Jake’s Takes‘ zeigt sich der 55-Jährige dankbar für die großzügige Unterstützung seiner Fans. „Ich glaube, die Fan-Bewegung ist so stark und die Absichten der Community ist so rein. Ich habe gewaltigen Respekt davor“, zieht er seinen Hut vor den Bemühungen seiner Anhänger. Diese könnten sogar bewirken, dass er erneut das Ruder eines DC-Projekts übernehmen könnte. „Ich hoffe, dass kühlere Köpfe die Oberhand gewinnen werden und dass [das Studio] erkennt, dass es diese gewaltige Fangemeinde gibt, die mehr will. Aber wer weiß, was sie tun werden“, kann der Filmemacher nur spekulieren.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Dwayne Johnson wurde vom ‘People’-Magazin mit der ‘100 Reasons to Love America’-Auszeichnung geehrt

Kanye West: Glücklich mit Irina Shayk

Suizidgedanken: Stefanie Giesinger hatte schwere Depressionen

Was sagst Du dazu?