Zack Snyder: Nur das eigene Material!

Wusstest Du schon...

Tim Oliver Schultz: Basketball statt Schauspielkarriere?

Zack Snyder würde Joss Whedons Filmmaterial für ‘Justice League’ eher in Brand stecken als verwenden.
Der 54-jährige Regisseur wurde 2017 für den Film von Whedon ersetzt, nachdem er nach dem Selbstmord seiner Tochter Autumn von dem Job zurückgetreten war. Snyder arbeitet nun aber an einem neuen Schnitt des Films, der nur seine Aufnahmen zeigen wird. Er war von Anfang an nicht mit seinem Ersatz einverstanden und versicherte nun, keine von Whedons Aufnahmen zu verwenden.

Während einer Podiumsdiskussion für Justice Con sagte er: "Es gibt keine Chance auf Erden, dass ich eine Aufnahme verwenden werde, die gemacht wurde, nachdem ich den Film verlassen hatte. Ich würde sie eher in Brand stecken, bevor ich eine einzige Szene verwende, die ich nicht gedreht habe. Das ist eine f****** harte Tatsache. Ich würde das f****** Ding buchstäblich in die Luft sprengen."

Klare Worte von dem Regisseur, der außerdem verriet, dass er den Film während der Postproduktions- und Schnittphase verlassen hatte und Whedon nicht als seinen Nachfolger hatte haben wollen. Die Entscheidung sei von weiter oben gekommen und er sei nicht einverstanden gewesen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alec Baldwin: Pizza vor der Geburt

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?

Was sagst Du dazu?