Zara Larsson: Seht her, ich habe Makel!

Wusstest Du schon...

Vogue Williams: Baby noch nicht vorgestellt

Zara Larsson filtert nicht, was sie in den sozialen Netzwerken postet, da sie ihre Fans wissen lassen will, dass auch sie Makel hat.
Die 21-jährige Sängerin versucht, ein "gutes Vorbild" für ihre weiblichen Anhänger zu sein, indem sie ihre Bilder nicht bearbeitet. Der Star erklärte in einem Interview mit ‘PorterEdit’, dem digitalen Magazin von Net-A-Porter, er wünsche sich, dass Mädchen sich darüber bewusst seien, dass Prominente auch nur normale Menschen mit Makeln sind. "[Es] ist eine großartige Art, um ein gutes Vorbild zu sein – um Makel zu zeigen und nicht all meine Fotos aufzubereiten, weil das nicht ist, wie ich aussehe. Ich will so sein, aber zur gleichen Zeit bin ich auch nur eine lebende Frau in dieser Welt und obwohl ich ein Vorbild für manche Menschen bin, die mir vielleicht folgen, beeinflussen mich auch die Standards davon, wie eine Frau aussehen ‘sollte’, was eine Frau tun ‘sollte’", so die Sängerin.

Die ‘I Would Like’-Hitmacherin betonte, dass alle Frauen sich unter dem Druck fühlen, die ganze Zeit über perfekt aussehen zu müssen, und gab zu, dass sie keine Selfies mit Fans macht, wenn sie ungeschminkt ist, da sie an Pickeln leidet. Zara, die in einer Beziehung mit dem britischen Model Brian H. Whittaker ist, den sie über Social Media kennenlernte, erklärte: "Generell als Frau aufzuwachsen, da denke ich, du wirst unter Druck gesetzt, [einen bestimmten Look] zu haben. Mich fragte mal ein Friseur: ‘Wenn du raus auf die Straße gehst und die Leute dich erkennen, gehst du jemals ohne Make-up raus?’ Und das tue ich, aber ehrlich gesagt, als er das fragte, realisierte ich, dass ich mich sehr unwohl dabei fühlen würde, ohne Make-up ein Foto zu machen, weil ich mich nicht so fühle, als hätte ich gute Haut und ich will niemanden enttäuschen, indem ich hässlich aussehe."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz William: Seine Kinder motivieren ihm zum Schutz des Planeten

Jenna Ortega ist begeistert von ‘Scream 5’

Zendaya: Emmys-Kleid war für Golden Globes geplant