Zazie Beetz: ‘Joker’ hat Sequel nicht nötig

Wusstest Du schon...

Prinz Harry: Erster Auftritt seit ‘Finding Freedom’-Behauptungen

Zazie Beetz glaubt nicht, dass ‘Joker’ eine Fortsetzung braucht.
Die 29-jährige Schauspielerin portraitiert in Todd Phillips epischem Thriller Joaquin Phoenix’ alias Arthur Flecks Nachbarin Sophie Dumond. Keine Frage, der Streifen war sehr erfolgreich an den Kinokassen und auch bei den Oscars am Wochenende im Los Angeles durfte sich Phoenix über einen Goldjungen als bester Nebendarsteller freuen. Allerdings findet die schöne Darstellerin, dass das Studio vorsichtig sein müsse, wenn es darum gehe, die Geschichte fortzusetzen oder nicht. Sie erzählte ‘MTV News’: "Ah, ich weiß nicht. Ich weiß nicht, ob es eine braucht. Ich denke, es liegt eine menge Stärke darin, etwas nicht zu auszuschlachten."

Beetz wäre jedoch zu einer Rückkehr bereit, wenn der Regisseur entscheidet, dass eine Fortsetzung für die Figur richtig ist. Sie fügte hinzu: "Ehrlich gesagt habe ich das Gefühl, dass Todd die Person wäre, die das geschmackvoll machen könnte, wenn er das Gefühl hätte, dass es eine [Fortsetzung] braucht. Ich vertraue ihm wirklich. Er ist wirklich kreativ und klug – so sicher."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinzessin Diana: Deshalb verschob sie ihre Rückkehr nach Großbritannien

Georgina Fleur: So leidet sie in der Schwangerschaft

Rose Byrne: Hochzeit wegen Corona verschoben

Was sagst Du dazu?