Zoff bei Global Gladiators

Wusstest Du schon...

#BreakingBrad: So reagiert das Netz auf die Brangelina-Scheidung

Sabia Boulahrouz und Sabrina Setlur lassen ihren Gefühlen bei ‚Global Gladiators‘ freien Lauf.
Bereits in der ersten Folge der Überlebens-Show erschütterte die Ex von Fußballer Rafael van der Vaart die Zuschauer, als sie über ihr ehemalige beste Freundin Sylvie Meis herzog. Statt sich in Folge Zwei eher im Hintergrund zu halten, ging Sabia allerdings nochmal in die Vollen und legte sich mit niemand Geringerem als Schwester S. an. "Du bist über deine Musik bekannt und ich wegen meines Privatlebens. Ich glaube nicht, dass ich es zu 100 Prozent loswerde", beklagt sie sich vor laufender Kamera. "Wenn du dich immer auf deine Vergangenheit berufst, geht das auch nicht weg. Du kommst da nicht raus, wenn du immer wieder davon anfängst", konterte die Rapperin direkt.

Sabia wollte das nicht auf sich sitzen lassen, allerdings beendete Sabrina den Streit mit klaren Worten: "Weißt du was, get a life. Und nicht irgendein anderes, sondern dein eigenes!" Auch Mitstreiterin Miriam Höller hat genug von den Beziehungskisten der 40-Jährigen. Im Einzelinterview sagte sie kurz und knapp: "Sie erzählt immer von ihren Beziehungen, weil sie nichts anderes vorzuweisen hat als ‚Frau von‘."

Mit ihren Aussagen zu Sylvie Meis‘ Krebserkrankung hatte Sabia in Folge Eins Zuschauer und auch Sylvie selbst geschockt. Im Interview mit ‚Bild‘ sagte diese zu den Vorwürfen: "Die Zeit meiner Erkrankung war mit Abstand das Schlimmste, was mir bisher passiert ist. Dass meine Brustkrebs-Diagnose öffentlich infrage gestellt wurde, macht mich unendlich wütend und traurig."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?

Cara Delevingne will zurückschrauben

Florence Pugh kritisiert oberflächliches Hollywood