Designerschuhe – die besten Luxusmarken erkunden

Wusstest Du schon...

Promis Lust auf Spielen

Wenn Promis Lust auf Spiele haben

Welche Frau sagt Nein zu Luxus – besonders wenn es um Schuhe geht? Die glamourösen Modelle berühmter Designer bringen die Augen begeisterter Fashionistas regelmäßig zum Leuchten. Jedes Jahr präsentieren Louis Vuitton, Hermès, Sisley und Co. auf den großen Modeschauen ihre umwerfenden Kollektionen. Auch auf den roten Teppichen können wir die Schmuckstücke an den Füßen der Stars bewundern. Da kann doch keine modebewusste Dame mehr widerstehen. Zumal die Designerschuhe Ihren Preis absolut wert sind. Im Gegenteil: Sie sind eine Investition, die sich nicht in einer Saison abnutzt – und sich so auf schöne Weise bezahlt macht.

Wollen Sie mehr über Luxus Schuhe der großen Modehäuser wissen? Hier finden Sie Informationen zu Damenschuhen von Marken, die zur Legende wurden und dennoch aktuell sind.

Museumsstücke von Roger Vivier für Dior

Wenn es um Designerschuhe geht, kommt niemand an den Werken von Roger Vivier vorbei. Bereits Greta Garbo liebte seine Schuhe. Von 1953 bis 1963 entwarf er für Dior. Viele dieser Kreationen sind jetzt in Museen zu besichtigen. Heute gestaltet Francesco Russo, einst kreativer Direktor bei Sergio Rossi, die Damenschuhe von Dior. Ganz aktuell: Songe Pumps aus metallicfarbenem Kalbsleder.

Tagsüber verleihen sie Hosenanzügen einen Hauch von Weiblichkeit. Leider muss man schon eine Menge Geld verdienen, ob im Job oder bei NetBet Online Spielothek, um sich so viel Luxus leisten zu gönnen. Aber es lohnt sich. Abends ergänzen sie wehende Chiffonkleider und sehen auch zu Pink gut aus – eine Modefarbe der kommenden Wintersaison.

Luxus in zwei Farbtönen – unvergleichlich Chanel

„Eine Frau mit guten Schuhen ist niemals hässlich.“ Coco Chanel hat auch der Schuhwelt einen Klassiker hinterlassen – den Two-Tone Slingpumps, der regelmäßig seine Comebacks feiert. Brigitte Bardot und Keira Knightley trugen diese Schuhe, die Karl Lagerfeld regelmäßig neu erfindet. Filmstars kombinierten die Pumps in den Fünfziger Jahren mit Chanel-Kostümen oder dem kleinen Schwarzen. Nicky Hilton trägt sie mit schwarzen Skinny-Jeans zum Einkaufen. Witzig jetzt bei Chanel: Flache Sandalen mit extradicker Sohle, die die Beine in Shorts betonen.

Prada: Mit geflügelten Schuhen ins Metropolitan Museum

Wenige Designer im Luxussegment haben so viel Erfolg verbucht wie Miuccia Prada. Sie bildet das Tempo der Internetkultur in ihren Designerschuhen ab. High Heels mit Flügeln, Bambusgerüste und Stahlabsätze hinterließen in der Kunstwelt einen so nachhaltigen Eindruck, dass ihr das Metropolitan Museum in New York 2012 gemeinsam mit Elsa Schiaparelli eine Ausstellung widmete. Als erste Luxusmarke verhilft Prada seinen Kunden heute, die berühmten Micro-Sale-Lace-Up-Shoes ganz persönlich zu gestalten – inklusive Initialen.

Hochmodern und dennoch klassisch

Viele Luxusmarken wie Louis Vuitton, Versace oder Burberry entdeckten Schuhe erst, nachdem sie sich international einen Namen gemacht hatten. Vuitton begann mit Koffern, Hermès mit Pferdesätteln. Berühmt wurden sie durch hervorragende Verarbeitung und Design, das die Zeichen der Zeit erkannte und dennoch Modetrends überlebte. Luxusmarken gehen keinen Kompromiss ein, wenn es um Qualität geht.

Viele Designerschuhe entstehen in Manufakturen im ländlichen Italien oder Frankreich. Obwohl alle Luxusmarken mehrmals im Jahr neue Kollektionen präsentieren, überzeugen diese Schuhe durch Langlebigkeit. Nachhaltiges Design macht selbst Sandalen im aktuellen Pantoffelstil von Hermès zu Schuhwerk, das jahrelang tragbar ist.

Gönnen Sie sich Luxus!

Luxusschuhe bereiten Freude durch Schönheit und ausgezeichnete Passform, die Ihren Füßen schmeichelt. Gönnen Sie sich Luxus, denn für Frauen von Welt sollte nur das Beste gut genug sein.

Foto: Adobe / agcreativelab

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Die 10 besten Filme, die auf Videospielen basieren

Hinter den Kulissen: Der Überlebenskampf der der C-Promis

Champagner lagern

Champagner lagern – das gilt es zu beachten

Was sagst Du dazu?