Die 10 besten Filme, die auf Videospielen basieren

Wusstest Du schon...

Promis Geldanlage

Wo legen Promis ihr Vermögen an?

Dass Filme auf Büchern basieren, ist ein alter Hut und davon gibt es eine Vielzahl. Aber mittlerweile gibt es auch viele Filme, die auf Videospielen basieren.

Vor einigen Jahren hätte man sich eine solche Entwicklung kaum vorstellen können. Überraschenderweise haben es einige Filmstudios geschafft, aus einer Vielzahl von Videospielen hervorragende Filme zu drehen. Unsere Top 10 wollen wir im Folgenden vorstellen. Die Vorschläge sind perfekt für die kalten Wintermonate.

Warcraft

World of Warcraft war von Beginn an ein Spiel, welches einfach wie für Hollywood gemacht war. Die vielen Ähnlichkeiten zu Blockbustern wie “Herr der Ringe” und anderen Fantasy-Filmen war einfach zu eindeutig, als dass man sich die Vorlage hätte entgehen lassen können. “Warcraft” ist der Videospiel-Film, der bisher die meisten Einnahmen aller Filme auf unserer Liste generieren konnte. Dies liegt zum einen an der großen Fangemeinde und zum anderen an der Aufmachung des Films. Hier und da kommt der Film zwar an seine Grenzen, aber mit dem Budget konnte man eigentlich nicht viel verkehrt machen. Ein absolutes Muss für Fantasy-Fans!

Assassin’s Creed

“Assassin’s Creed” ist vielleicht der Film, der Videospiel-Verfilmungen ins Licht der breiten Öffentlichkeit gerückt hat. Während die Filme zuvor oft leichtfertig abgetan wurden, bekam der Film mit Michael Fassbender eine Menge positives Feedback. Der Film spiegelt das Videospiel sehr gut wider und man bekommt ein sehr gutes Gefühl dafür, warum das Game so erfolgreich ist. Am Film selbst kann man auch nichts aussetzen. Auf jeden Fall einer unserer Favoriten!

Sonic the Hedgehog

Dieses Projekt war lange in der Mache und zu Beginn standen die Zeichen nicht allzu gut für einen erfolgreichen Film. Aber die Mischung aus Ben Schwartz’ und Jim Carreys Stimmen hauchen dem Film das nötige Leben ein. Ein temporeicher Film, der viele Erinnerungen an das beliebte Videospiel hochkommen lässt. Das Publikum war so begeistert, dass ein zweiter Film bereits geplant ist.

Mortal Kombat

Die Verfilmung von “Mortal Kombat” bildet eine Ausnahme auf dieser Liste. Denn im Gegensatz zu allen anderen Filmen ist es nicht die Qualität der Verfilmung, die diesen Film sehenswert macht. Alles an diesem Film ist zu viel! Der 1995 veröffentlichte Film lebt davon, dass die Filmemacher sich sehr stark am Videospiel entlang gehangelt haben. Wer das Spiel geliebt hat, der wird auch den Film ins Herz schließen. Für alle anderen ist vielleicht die Indiana-Jones-Serie interessanter, die sehr viele Elemente von Book of Dead beinhaltet.

Resident Evil

Mittlerweile gibt es sechs Resident-Evil-Filme und alle sind sehenswert. Entscheidet man sich für diese Reihe, dann hat man einiges zu sehen. Wenn man aber nur Zeit für einen Film hat, dann sollte man den ersten Film von 2002 anschalten. Milla Jovovich ist die perfekte Verkörperung für den Film. Unserer Meinung nach bekommt die Schauspielerin nicht genügend Respekt für ihre Rolle im Videospiel-Remake. Wer auf Action steht, der wird diesen Film lieben.

Pokémon Meisterdetektiv Pikachu

Was kann bei einem Film schiefgehen, bei dem Pikachu mit der Stimme von Ryan Reynolds ausgestattet wird? Richtig! Nichts kann dabei schiefgehen. Wer nach einer Videospiel-Verfilmung sucht, die witzig und familienfreundlich zugleich ist, der ist hier genau richtig. Der Einsatz von CGI ist sehr gut gelungen und neben Ryan Reynolds haben viele weitere Hollywood Stars an dem Projekt mitgearbeitet. Pokémon ist eines der beliebtesten Games aller Zeiten und der Film passt perfekt in das Pokémon-Universum.

Tomb Raider

Die 2018er Adaption des Videospiels mit Alicia Vikander überrascht auf unterschiedlichste Weise. Der Film ist ein Erlebnis für die ganze Familie und die Leistung der Schauspieler ist erstklassig. Diese Tomb-Raider-Verfilmung ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie man Videospiele verfilmen sollte. Hier wurde sehr viel gut gemacht. Bitte mehr davon! Wer die Verfilmung mit Angelina Jolie sehen will, der macht übrigens auch alles richtig.

The Witcher

Genau genommen handelt es sich bei “The Witcher” nicht um eine Kinoverfilmung, wie bei den anderen Filmen. Denn “The Witcher” wurde als Serie auf Netflix umgesetzt. Nichtsdestotrotz finden wir, dass die Verfilmung auf diese Liste gehört. Denn die Verfilmung, die auf dem polnischen Computerspiel und den Büchern mit dem gleichen Namen basiert, ist ein absolutes Muss. Henry Cavill verkörpert den Hauptcharakter so gut, dass man die Serie allein für die schauspielerische Leistung sehen muss. Darüber hinaus ist es Netflix gelungen, ein Fantasy-Abenteuer zu verfilmen, das begeistert. “The Witcher” ist unserer Meinung nach eine der besten Netflix-Eigenproduktionen aller Zeiten. Wer einen Netflix-Account hat, der sollte sich die Verfilmung auf jeden Fall ansehen.

Foto: Adobe / Roger

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Hinter den Kulissen: Der Überlebenskampf der der C-Promis

Designerschuhe – die besten Luxusmarken erkunden

Champagner lagern

Champagner lagern – das gilt es zu beachten

Was sagst Du dazu?