Dass Firmen pleitegehen, ist längst bekannt. Allerdings gibt es mittlerweile auch immer mehr Verbraucherinsolvenzen - von Privatpersonen mit und ohne Star-Faktor. pixabay.com © geralt (CC0 Public Domain)

Finanzielle Probleme! Davon können auch Promis ein Lied singen

Wusstest Du schon...

Usain Bolt

Usain Bolt, mach’s noch einmal!

Offensichtlich ist es gerade als Star oder Sternchen ganz leicht, heute noch umjubelt auf der Showbühne zu stehen und am nächsten Tag den Antrag auf Privatinsolvenz zu stellen.

Warum das so ist, das hat vergleichsweise „normale“ Gründe, sprich: Der oder die Verschuldete lebte schlichtweg über seine Verhältnisse. Das passiert Stars und das passiert ganz normalen Bürgern. Wen’s aus der Riege der Stars erwischt hat und wie Stars und Otto-Normalverbraucher die Pleite umschiffen könnten, verrät dieser Beitrag.

Verzockt, verschwendet, ausgegeben. Die Gründe für die Pleiten sind vielfältig

Franjo Pooth, der Mann von Verona Feldbusch, setzte 14 Millionen Euro in den Sand. Firmenpleite. Ein Jahr Haft auf Bewährung. Gunter Gabriel, der im Jahr 2017 verstorben ist, hatte ebenfalls Miese in Höhe einer halben Million Euro. Die Privatinsolvenz kam für den Star aus den 70er-Jahren nicht in Frage. Stattdessen soll er durch die Gagen auf Privatkonzerten seine Schulden abgestottert haben.

Zumindest einen Teil davon. Aktuell geistern durch die Medien nämlich diese Nachrichten: Der Star habe seiner Tochter 400.000 Euro Schulden vererbt. Soviel Schulden hatte auch Katy Karrenbauer, bekannt aus der deutschen Knast-Serie „Hinter Gittern“, einst angehäuft. Ihr Begründung: Sie habe sich auf die falschen Menschen verlassen, die ihr zu Investitionen rieten. Grit Boettcher blieb nach einer missglückten Immobilieninvestition auf 500.000 Euro Schulden sitzen.

Auch Schlagersänger Mathias Reim hat wohl auf die falschen Investitionsmodelle gesetzt: 15 Millionen Euro soll sein Schuldenstand betragen haben. Weniger hoch war der Schuldenberg von Sängerin Michelle, die im Jahr 2008 Privatinsolvenz anmeldete – trotz (oder gerade wegen?) einer Monatsgage in Höhe von 50.000 Euro. Sängerin Toni Braxton scheint nicht aus ihren Fehlern zu lernen. Bereits zweimal soll sie, Berichten zufolge, einen Insolvenzantrag gestellt haben. Christian Anders soll sein Vermögen verzockt haben, was ihn sogar zeitweise zum Obdachlosen gemacht haben soll.

Die Kult-Blondine der 70er Jahre, Ingrid Steeger, fiel tief – und musste eines Tages sogar Hartz IV beantragen. Der Ex-Fußball-Nationaltorwart, Eike Immel, schlitterte nach eigenen Angaben aufgrund seiner Gutmütigkeit in die Insolvenz. Den Offenbarungseid legte er bereits 2007 ab. Roberto Blanco meldete im Jahr 2014 Privatinsolvenz an.

So ist es um Schulden und Finanzen bei Otto-Normal-Verbrauchern bestellt

69.960 Verbraucherinsolvenzen wurden in Deutschland allein im Jahr 2017 eröffnet. 256 weitere Fälle wurden nicht weiterbearbeitet, weil die Schuldenmasse zu gering ausfiel, um eine Privatinsolvenz umzusetzen. In 1.680 weiteren Fällen wurde ein sogenannter Schuldenbereinigungsplan angenommen. Die Summe der Forderungen belief sich auf 3.177 Millionen Euro. Diese Zahlen hält das Statistische Bundesamt rund um das Thema Verbraucherinsolvenz vor.

Arbeitslosigkeit ist der Hauptgrund, warum Otto-Normalverbraucher Schulden anhäufen.

Arbeitslosigkeit ist der Hauptgrund, warum Otto-Normalverbraucher Schulden anhäufen.

Was bei den Otto-Normalverbrauchern in die Schuldenspirale führt, sind – im Gegensatz zur Welt der Stars – nicht etwa riskante Investitionen, sondern diese Gründe:

Diejenigen, die ohne Star-Status in die Schuldenfalle tappen, wurden meist arbeitslos, haben sich durch Trennung, Scheidung oder Tod des Partners in die finanzielle Schieflage begeben oder rutschen nach einem Unfall oder einer (Sucht-)Erkrankung in die Schuldenfalle ab. Eine unwirtschaftliche Haushaltsführung, wie sie – natürlich in anderen Dimensionen – auch den verschuldeten Stars nachgesagt werden kann, ist überproportional bei der jungen Generation unter 25 Jahren abzulesen.

Dass Firmen pleitegehen, ist längst bekannt. Allerdings gibt es mittlerweile auch immer mehr Verbraucherinsolvenzen – von Privatpersonen mit und ohne Star-Faktor.

Kreditaufnahme ohne Schuldenspirale. Auch das funktioniert

Nicht jeder Kredit führt in die Schuldenfalle. Nicht jede Investition führt zum Bankrott. Jedoch gilt es – bei jeder Kreditaufnahme und jeder Investition – offenen Auges das Geschäft zu tätigen. Bei einer Investition gilt es in sichere Werte zu investieren, die vielleicht weniger Rendite versprechen, dafür aber auch den Totalverlust verhindern. Die wichtigsten Tipps rund ums Sparen und Anlegen hält die Verbraucherzentrale vor.

Bei der Kreditaufnahme geht es darum, einen seriösen Anbieter zu finden – zum Beispiel für einen Schnellkredit.

  • Vexcash hat sich in der Riege der Online-Kreditgeber mittlerweile etabliert. Die Bedingungen sind transparent. Die Voraussetzungen sind keine Utopie. Bearbeitung und Auszahlung erfolgen schnell.
  • Um eine kurzfristige Finanzflaute zu überbrücken, brauchen Verbraucher – mit und ohne Star-Faktor – oft schnell finanzielle Mittel. Diese bekommen sie mithilfe eines Schnellkredits. Der schnellste Weg zum Geld führt über ein entsprechendes Online-Portal. Antrag stellen. Zusage erhalten. Identifizieren. Geld erhalten.
  • Gerade einmal 500 Euro sind das Einkommen, das regelmäßig eingehen muss, um einen Schnellkredit beantragen zu können. Mittlere Bonität, ein Wohnsitz in Deutschland sowie ein Mindestalter von 18 Jahren sind ebenfalls Grundvoraussetzung.

Die Grundvoraussetzung, um einen Kredit auch langfristig bedienen zu können, ist das positive Verhältnis von Ausgaben und Einnahmen. Übersteigen die Ausgaben wöchentlich die Einnahmen, häuft sich das Minus kontinuierlich an – mit und ohne Kredit. Beim Otto-Normalverbraucher und in der Welt der Stars. Wer hingegen ein Plus errechnet, kann dies (idealerweise nur zum Teil) in einen Raten- oder Schnellkredit investieren. Grundsätzlich sollte sich jeder vor der Aufnahme des Kredits fragen, ob der Kredit in Luxusgüter investiert wird oder eine notwendige Investition ermöglicht. Wer lediglich in Luxus investieren möchte, tut gut daran, auf das gewünschte Konsumgut hinzusparen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Casino Schulden

Floyd Mayweather: Casinoschulden in Höhe von 50 Millionen Dollar?

Rita Ora United Charity

Rita Ora kommt nach Berlin – und Ihr könnt live dabei sein!

Paris Hilton wieder da

Paris Hilton ist zurück und mit ihr die Modesünden der Nuller-Jahre

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!