Glückspilze: Die größten Casino-Gewinner aller Zeiten

Wusstest Du schon...

Rita Ora United Charity

Rita Ora kommt nach Berlin – und Ihr könnt live dabei sein!

Wer würde nicht gerne zur Welt der Reichen und Schönen gehören, in der man in Champagner badet und Hummer zum Frühstück verspeist? Nur leider ist es den Wenigsten beschieden, zum weltbekannten Sänger, der oscarprämierten Schauspielerin oder sonstigem Fame aufzusteigen.

Reich werden kann man aber trotzdem – und wie es scheint auch ohne besonders viel Arbeit. Wie das geht? Einfach den Millionenjackpot im Casino abräumen. Okay, auch hier kann von einfach nicht wirklich die Rede sein; eine gehörige Portion Glück ist immer dabei. Aber die folgenden Beispiele regen dann doch zum Träumen an.

Abräumer #1: Ashley Revell – All or Nothing

Der gebürtige Brite Ashley Revell hat eigentlich gar nicht so viel abgeräumt – „nur“ 270.000 Dollar, während andere haushohe Gewinne sich im Millionenbereich bewegen. Bemerkenswert ist seine Geschichte aber trotzdem, denn Revells Weg zum Win ist einfach durchgeknallt. Während einer Saufrunde sinnierte er mit seinen Kumpels darüber, wie es wäre, seinen gesamten Besitz aufs Spiel zu setzen. Gesagt, getan – der Brite zog los, verkaufte alle seine Habgüter, installierte sich medienwirksam im Plaza Hotel & Casino in Las Vegas an einem eigens für ihn hingestellten Roulette-Tisch und setzte auf Rot – der Rest ist Geschichte. Wer ähnliche Glücksgefühle verspüren will, liest am besten hier weiter – allerdings soll hier ausdrücklich abgeraten werden, sein gesamtes Vermögen aufs Spiel zu setzen. Auch abgesehen vom Finanziellen war diese Entscheidung für Revell ein Glücksfall: Auf der Reise, die er mit dem Siegergeld antrat, lernte er seine zukünftige Frau kennen.

Abräumer #2: Elmer Sherwin – glücklicher Wohltäter

Elmer Sherwin hatte bereits eine ganze Laufbahn am Casinotisch hinter sich, als er 2005 zum letzten Mal so richtig abräumte. Bereits 1989 nahm er knapp 5 Millionen Dollar aus dem Mirage kurz nach dessen Eröffnung mit nach Hause. Auch diese Summe ist an sich schon stattlich – verblasst aber völlig gegen die Unsumme, die er an seinem zweiten Glückstag einstreichen konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits das hohe Alter von 92 Jahren erreicht. Um sich den Tag zu versüßen, gönnte er sich ein paar Runden Megabucks – ein Slot-Game, das ihm erneut einen Geldsegen einbringen sollte. Alles lief wie am Schnürchen, er knackte den Jackpot – und war mit einem Mal um 21.147.947 Dollar reicher. Wäre er noch voll im Saft gestanden, hätte er sich mit diesem Geld sämtliche materiellen Träume erfüllen, die Welt umsegeln oder sonstiges anstellen können. So spendete er einen großen Teil davon an die Opfer des Hurrikans Katrina, brachte alle seine Schäfchen ins Trockene – und verstarb zwei Jahre später.

Abräumerin #3: Cynthia Jay Brennan – tragischer Sieg

Bei dieser Dame verliert das Wort Glückspilz jede Bedeutung. Sie war als Kellnerin in einem Casino in Vegas tätig, zockte selten und räumte doch bei einem ihrer wenigen Spiele die absolute Rekordsumme von 34.959.458 Dollar ab. Beste Voraussetzungen für ein Leben in Saus und Braus – doch das Schicksal hatte anderes für sie im Sinn: Wenige Wochen nach dem Gewinn saß sie mit ihrer Schwester im Auto an einer roten Ampel, als ein betrunkener Fahrer den Wagen rammte. Brennans Schwester starb und die Siegerin selbst ist seitdem querschnittsgelähmt.

Auch wenn diese Summen also bisweilen neidisch machen – anstatt sich nach ihnen zu verzehren, sollte man sich lieber auf das besinnen, was man hat. Nämlich eine gute Gesundheit und (hoffentlich) gerade genug Geld zum Leben.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Online Casino Stars

Online Casino oder echte Spielbank: Wo fühlen Stars sich besonders wohl?

Profi-fussballer-spiele-wetten

Dürfen Profi-Fußballer auf ihre eigenen Spiele wetten?

Promis Geldanlage

Wo legen Promis ihr Vermögen an?

Was sagst Du dazu?