Kein Zutritt paparazzi

Online-Casinos: Kein Zutritt für Paparazzi

Wusstest Du schon...

Thomas Wos

Thomas Wos vom Marketingprofi zum Investor

Seit es Menschen gibt, gibt es auch Glücksspiele. Die Zahlen hierzulande sprechen da eine deutliche Sprache. Im Jahr 2016 erzielte der gesamte Glückspielmarkt in Deutschland einen Bruttospielertrag von 13,4 Milliarden. Weltweit sind es sogar rund 40 Milliarden.

Nicht nur Normalbürger lassen sich vom Glücksspiel-Fieber anstecken, auch Stars setzen gerne die ein oder andere Summe im Casino. Für die einen ist es ein Zeitvertreib, für andere eine spaßbringende Art, um Geld zu verdienen. Celebrities haben es zwar in der Regel nicht nötig, durch Glücksspiele ihr Konto aufzupeppen, dennoch kann man die ein oder andere Hollywoodgröße wie Leonardo di Caprio oder Tobey Maguire regelmäßig am Poker-Tisch finden. Der ehemalige Spiderman-Darsteller macht dabei sogar eine sehr professionelle Figur und konnte bereits ansehnliche Gewinne bei der World Series of Poker für sich einstreichen.

Glückspiele üben einen ganz besonderen Reiz aus, dem sich die wenigsten Menschen – egal ob berühmt oder nicht – entziehen können. Die Mischung aus Unberechenbarkeit und den eigenen strategischen Fähigkeiten wie etwa beim Online-Poker verspricht Spannung pur. Sportwetten, die vor allem beim Fußball oder Pferderennsport äußerst beliebt sind, gehören fest zu jedem sportlichen Ereignis. Zum erfolgreichen Wetten benötigt es aber deutlich mehr als reines Glück. Das Studieren von Quoten und Wahrscheinlichkeiten sind ein unverzichtbarer Bestandteil einer jeden Sportwette. Die genaue Analyse von Statistiken ist aber nicht immer eine Garantie für einen Erfolg. Vor ein paar Jahren sah sich der Deutsche Fußballbund einem handfesten Wettskandal gegenüber. Ehemalige Profis wie René Schnitzler gestanden, während ihrer aktiven Karriere an Wettmanipulationen beteiligt gewesen zu sein. Seine Insider-Sicht auf den Fußball-Betrieb können in seiner Biographie nachgelesen werden.

Neben der Höhe der Einsätze gibt es noch einen weiteren Unterschied zwischen Normalos und Stars. Der Normal-Bürger wird auf seinem Weg ins Casino nicht von herumlungernden Paparazzi beschattet, die nur darauf warten den perfekten Aufhänger für ihre Story zu finden. Ben Affleck kann mit Sicherheit ein Lied davon singen. Viele Stars greifen daher bestimmt nicht nur aus reiner Bequemlichkeit auf Online-Casinos zurück. Hier sind sie zumindest vor Paparazzi sicher.

Für alle die, die zuhause nach Spannung und Abwechslung suchen, sind Online-Casinos ebenfalls die richtige Adresse. Online-Poker, Blackjack und Roulette trainieren Strategie und Geschick. Glückspielautomaten, sogenannte Slots, sorgen für den dazugehörigen Nervenkitzel. Das Spiel an Automaten ist dabei jedoch komplett vom Zufall abhängig.

Mr. Green wird zum VIP in der Glücksspielszene

Glückspiel fand lange Zeit in verqualmten Hinterzimmern unter schummrigen Licht statt. Vor allem in Spielfilmen wird das leicht verruchte Image auch heute noch gerne in Szene gesetzt. Zwar findet Glückspiel nicht mehr nur in stickigen Zimmern, sondern auch virtuell statt. Einige Online-Casinobetreiber haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, diesen zwielichtigen Ruf ein für alle Mal loszuwerden. Ganz vorne mit dabei, das börsennotierte Unternehmen Mr Green. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 2007 lädt Mr Green seine Nutzer zu spannenden Abenteuern in das virtuelle Las Vegas ein. Sieht man sich auf den Internetseiten von Mr. Green genauer um, fällt vor allem die klare Struktur ins Auge. Schummrige Beleuchtung – Fehlanzeige.

Die Besucher des Online-Casinos sehen auf den ersten Blick, was sie erwartet. Für die besten Bonusangebote und Willkommens-Geschenke sollten Spielfreudige sich zuallererst in Ruhe einen aktullen Testbericht ansehen, um beispielsweise Mr Green gratis zu spielen, bevor sie ihr eigenes Geld einsetzen. Ein umfassendes Support-Team steht bei Fragen und Schwierigkeiten mit Rat und Tat zur Seite. Das 300 Mann starke Unternehmen macht auch hinter den Kulissen einen guten Eindruck und hat sich nicht nur fulminantes Spielvergnügen für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben, sondern setzt sich aktiv für Nachhaltigkeit ein und gehört zu den Unterzeichnern des UN Global Compact Vertrages. Somit zählt Mr Green zu den Top-Anbietern in der Glücksspielszene.

Worauf ist beim Online-Glückspiel zu achten?

Bei der Vielzahl an Angeboten ist es nicht immer einfach, zwischen seriösen und unseriösen Anbietern zu unterscheiden. Ein erster Anhaltspunkt bietet neben einem professionellen Auftritt, ein Blick in die Nutzungsbedingungen. Hier sollten ausführliche Angaben zu erteilten Spielkonzessionen und der Aufsichtsbehörde, die für das Unternehmen zuständig ist, zu finden sein.

Weiter wird innerhalb der Nutzungsbedingungen genau aufgeschlüsselt, welche Gebühren anfallen und wie Geldtransaktionen durchgeführt werden. Die Finger lassen Glücksspiel-Begeisterte am besten von Anbietern, die diese Informationen nicht oder nur schwer zugänglich auf ihren Internetseiten preisgeben. Ist erst einmal das passende Online-Casino gefunden, heißt es schon bald „rien ne va plus – nichts geht mehr“ am Roulette-Tisch.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rita Ora United Charity

Rita Ora kommt nach Berlin – und Ihr könnt live dabei sein!

Paris Hilton wieder da

Paris Hilton ist zurück und mit ihr die Modesünden der Nuller-Jahre

Wohnung fit Winter

So machen Sie Ihre Wohnung fit für den Winter

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!