Paris Hilton wieder da

Paris Hilton ist zurück und mit ihr die Modesünden der Nuller-Jahre

Wusstest Du schon...

Usain Bolt

Usain Bolt, mach’s noch einmal!

Skandale, Affären und exzessive Partys. Kein anderes It-Girl beherrschte die Boulevardpresse der beginnenden 2000er so gekonnt wie Paris Hilton. Kaum ein Tag verging, an dem die zukünftige Erbin des gleichnamigen Hotel-Imperiums nicht für Schlagzeilen sorgte.

Mal stieg sie ohne Unterwäsche aus einer Limousine, mal landete sie wegen Trunkenheit am Steuer hinter Gittern. Ihre Fans störte das wenig. Je schamloser desto besser verkaufte sich das Phänomen Paris Hilton.

Die millionenschwere Blondine aus Beverly Hills hatte zwar keinen Schulabschluss, aber dennoch ganz große Karrierepläne. Gelangweilt vom Nichtstun des Jetset-Lebens eroberte sie die Promiwelt, versuchte sich als Model und Schauspielerin, später auch als DJ und Sängerin. Doch ihre Gehversuche in der Welt des Entertainments waren holprig. Ein wirklicher Durchbruch gelang ihr nicht.

Schnell wurde klar, wo ihre eigentliche Stärke lag. Mit ihrem extrovertierten Auftreten und einem betont lasziv-glamourösen Kleidungsstil setzte sie ganz neue Trends. Dabei gewährte sie Einblicke in einen Kleiderschrank, in dem sich mit Strasssteinen veredelte Trucker-Caps und Jogginganzüge zu High Heels und jeder Menge Denim gesellten. Der lässige Proleten-Schick wurde zu Paris unverkennbarem Markenzeichen. Ihren Fans gab sie modische Tipps und wurde so zu einer der ersten Influencerinnen, lange bevor sich Superstars wie Helene Fischer in sexy Outfits auf Instagram zeigten.

Eigene Beauty- und Fashion-Marke von Paris Hilton

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

She dreamed improbable dreams. Followed her heart & created her own little fairytale. 💕💕👸🏼💕💕

Ein Beitrag geteilt von Paris Hilton (@parishilton) am

Paris Hilton kreierte ihre eigene Beauty- und Fashion-Marke und hat sich inzwischen zu einer bodenständigen Geschäftsfrau gemausert. Auch wenn sie inzwischen eher seriös auftritt und ihr skandalöses Privatleben weitgehend abgelegt hat, ihr modischer Stil hat sich über die Jahre kaum verändert. Und eines hat sie dabei nicht verlernt: sich selbst gekonnt zu vermarkten.

Für manche mag der Hiltonsche Stil eine geschmacklose Mode-Verirrung sein, für viele hingegen ist er die Renaissance der Popkultur schlechthin. International bekannte Modelabel wie Puma, Vetements oder Gucci haben diesen Stil aufgegriffen und lassen sich vom Look der Jahrtausendwende inspirieren. Für das britische Fashionlabel Bohoo hat Paris eine komplette Kollektion entworfen, die beweist, der Stil der 2000er ist und bleibt zeitlos. Animal-Prints, viel Glitzer und ein Übermaß an Pink, so präsentiert sich das Comeback der Nuller-Jahre, das die Laufstege der Welt erobert.

Auch andere Stars entdeckten farbenfrohe Jogginganzüge

Aber auch Promis wie Zendaya haben die farbenfrohen Jogginganzüge neu entdeckt, tragen T-Shirts mit auffälligen Slogans, gürtelbreite Miniröcke oder tief sitzende Hüfthosen. Vor allem die von Paris Hilton favorisierten Palmen-Muster schafften es im Sommer 2017 auf Platz 5 der beliebtesten Textildrucke. Das Must-Have des neu belebten 2000er-Look ist allerdings die Latzhose in allen Farben und Variationen. Auf der Fashionplattform Lyst kann sich jetzt jeder bequem einen individuellen Noughties-Look zusammenstellen. Aber achten Sie darauf: möglichst bauchfrei, knapp und figurbetont muss es sein. Alltagstauglich, aber unbedingt hot und kurvig lautet die Devise.

Bisher hat sich Paris ganz auf ausgehtaugliche Alltags-Outfits beschränkt, ob sie in Zukunft auch die Welt der Brautmode für sich entdeckt und sich damit einen neuen Kundenkreis erschließt, bleibt abzuwarten. Ihre Vorliebe für glitzernde Schmucksteine dürfte sie in dieser Sparte wohl zweifelsohne ausleben können.

Paris Hilton wieder im Rampenlich

Der wiedererweckte 2000er Look hat aber nicht nur Paris Hilton zurück in die Öffentlichkeit gerückt, sondern bietet High-End-Designern wie Gucci eine Chance, sich weitaus jüngere Zielgruppen zu erschließen und die eigene Popularität zu erweitern. Mit über 35 Millionen Suchanfragen rangierten die Kreationen des italienischen Modeunternehmens im Jahr 2017 an der Spitze der gefragtesten Designer. Zu den beliebtesten Fashion-Accessoires gehörte zum Beispiel eine Gürteltasche im luxuriösen Gucci-Style. Befördert durch prominente Markentestimonials wie Kendall Jenner oder Rihanna erleben die einstigen Modesünden der 2000er eine fulminante Neuauflage in glamourösem Gewand.

Daher dauert es vermutlich auch nicht mehr lange, bis der von Paris Hilton maßgeblich initiierte Look letztendlich auch die Roten Teppiche dieser Welt erobern wird.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Wohnung fit Winter

So machen Sie Ihre Wohnung fit für den Winter

C promi

Hinter den Kulissen: Überlebenskampf der C-Promis

Kein Zutritt paparazzi

Online-Casinos: Kein Zutritt für Paparazzi

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!