Welche Promis sieht man normalerweise in deutschen Casinos?

Wusstest Du schon...

So verbringen die deutschen Stars ihre Freizeit 2021

Es ist kein Geheimnis, dass die Prominenten, Schönen und Reichen ein faszinierendes Leben leben, das sicherlich so mancher zumindest für einen Tag genießen würde. Die einen haben hart gearbeitet, um Geld zu verdienen, die anderen tun es noch und wiederum andere erzielten es durch das Familienerbe. Wie auch immer: Sie besitzen Privatjets, Luxusautos, teure Häuser und Yachten. Sie jetten durch die Welt und können sich alles leisten, was das Herz begehrt. Was fehlt noch in ihrem Leben?

Eigentlich nichts, doch manche von ihnen nutzen ihr Geld für das Glücksspiel. Nicht nur dass einige der prominentesten Menschen der Welt gern in den Spielbanken gehen, sondern sie sind sogar spielsüchtig. Doch das steht auf einem anderen Blatt Papier.

Promis und das Glücksspiel

Es gibt nicht nur Promis die gern spielen, sondern auch viele „normale“ Bürger, die sich hin und wieder dem Glücksspiel hingeben. Diejenigen die nicht wissen, wo sie spielen können, die finden bei spielbankendeutschland.com seriöse, sichere und vertrauenswürdige Anbieter, wo sie ihr hart verdientes Geld an Spielautomaten sowie Tisch- und Kartenspielen einsetzen können. In diesen Casinos können sie selbst mit kleinsten Einsätzen spielen, im Gegensatz zu den Promis, die doch wesentlich höhere Beträge riskieren.

Es gibt durchaus einige prominente Personen, die aus ihrem Hobby „Glücksspiel“ eine 2. Karriere gebildet haben aufgrund ihrer professionellen Glücksspielfähigkeiten und Fachkenntnisse. Allerdings handelt es sich bei den meisten um „Amateure“ und für die das Glücksspiel ein reines Hobby ist, bei dem Sie aufgrund ihrer Sucht sehr hohe Beträge verlieren oder verloren haben.

Stars, die passionierte Spieler sind

Sicherlich ist es der Nervenkitzel, der die Menschen in die Spielbanken zieht, aber sicherlich auch an den hohen Gewinnen, die dort mit etwas Glück zu erzielen sind. Es gibt durchaus einige Prominente, die öfters im Casino zu sehen sind oder online spielen.

Charlie Sheen: Der Schauspieler den viele vor allem durch seine Rolle in „Two and a half Man“ kennen, hatte einen echten fable für das Glücksspiel. Doch auch von Sportwetten soll Charlie Sheen nicht abgeneigt gewesen sein. Das alles soll so weit geführt haben, dass er spielsüchtig wurde. Inzwischen behauptet er, dass er nicht mehr spielt.

Ben Affleck: Auch er ist einer der Prominenten, die bekannt dafür sind, gern in einem Casino zu spielen. Laut eigener Aussage spielt er gern Blackjack und Poker, wo er große Erfolge verbuchte aber auch heftige Verluste. Angeblich soll Affleck an einem Abend beim Blackjack Einsätze von 600.000 US-Dollar pro Hand gespielt haben, um später das Casino mit einem Gewinn von 800.000 USD zu verlassen. Darüber hinaus soll er ein Trinkgeld von 150.000 US-Dollar an einen Casino-Mitarbeiter gegeben haben. Im Hard Rock Casino in Las Vegas hat Affleck Hausverbot, da er beim Kartenzählen erwischt wurde. Im Poker hat er sogar die California Poker Championship gewonnen. Noch heute nimmt Ben Affleck regelmäßig an Pokerturnieren teil.

John Cusack: Der Schauspieler aus dem Film „Blood Money“ ist ebenfalls regelmäßig im Casino anzutreffen. Bekannt ist er für seine Vorliebe für das Würfelspiel Craps. Diese Vorliebe unterstreicht er mit seiner Aussage „Eine heiße Hand am Würfeln ist meine Vorstellung vom Himmel“. Was die Gewinne und Verluste angeht, so ist darüber nichts bekannt.

Bruce Willis: Er ist ein gern gesehener Gast in den Spielbanken und besucht diese auch regelmäßig. Er spielt ebenfalls gern Craps und zudem das Kartenspiel Baccarat. Angeblich soll er in einer Nacht beim Craps 100.000 US-Dollar verloren haben, doch 500.000 US-Dollar beim Baccarat gewonnen haben.

Pamela Anderson: Selbst der Baywatch-Star soll eine Schwäche für das Glücksspiel haben, wobei sie eher verschiedene Slots und Spielautomaten vorzieht. Doch sie soll ebenfalls regelmäßig Poker spielen. 

Pokerskandale und Spielsucht bei Prominenten

Matt Damon ist einer der Prominenten, der spielsüchtig war. Bereits 1998 wurde der Schauspieler, der eine fable für Poker Texas Hold’em hat, spielsüchtig. Er nahm Unterricht bei Pokerprofis und besuchte die unterirdischen Casinos in New York. Selbst an geschlossenen Turnieren konnte er teilnehmen, die von Molly Bloom arrangiert wurden. Von einigen Quellen wird behauptet, dass er in einem Spiel mehr als 40.000 US-Dollar verlor. Heute nimmt er nur noch an Wohltätigkeitsturnieren teil und spielt mit seinen Freunden.

Spielsüchtig war auch Tobey Maguire, der Star aus „Spiderman“. Er nahm vor einigen Jahren an illegalen High Stakes Poker Spielen teil und das mit anderen Prominenten aus Hollywood. Deswegen wurde er angeklagt. Es hat den Anschein, dass er gut im Texas Hold’em Poker ist und es wird angenommen, dass er bei Pokerturnieren über 10 Mio. USD gewonnen hat. Bereits in seiner Jugend soll die Sucht nach Glücksspiel und Alkohol begonnen haben und musste daher im Alter von 19 Jahren in das AA-Reha-Zentrum gehen.

Foto: Adobe / lucky-photo

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Männerpflege - dann aber richtig! Foto: Adobe / Maridav

So pflegt man(n) sich heute

Power-Frauen im Showbusiness. Foto: Adobe / ZoomTeam

Power-Frauen im Showbusiness ‒ die Heldinnen, die sich nicht unterkriegen lassen

Bilder mit Photoshop bearbeiten Foto: Adobe / rh2010

So bearbeiten Sie Ihre Bilder mit Photoshop

Was sagst Du dazu?