© Starpress für Eon

Sarah Lombardi: „Ich habe Spaß daran, neue Sachen auszuprobieren“

Wusstest Du schon...

Los Angeles Oscars

Los Angeles während der Oscars

Auf Social Media setzen sie sich eher allein in Szene, doch für ihre Titelverteidigung bei den „Eon Powergames“ mussten Sängerin Sarah Lombardi (26, „Zurück zu mir“) und Ex-„Bachelor“ Paul Janke (37) werbewirksam ihre Energie bündeln. Bei dem interaktiven Live-Spiel war Teamarbeit gefragt, um zum Beispiel als erstes aus dem Escape Cube zu entkommen. Virtuelle Unterstützung erhielten sie dabei von Facebook-Nutzern. Wie sie im realen Leben mit ihren Social-Media-Fans kommunizieren und ob sie Teamplayer sind, verraten sie im Interview.

„Ich bin auf jeden Fall eine Teamplayerin“, erklärt Lombardi. Auf Instagram präsentiert sie sich ihren rund 1,1 Millionen Followern meist allein oder mit Söhnchen Alessio (3) gerne so, wie sie ist. „Das gefällt natürlich nicht jedem und es gibt Kritik, aber das ist okay so – solange es nicht unter die Gürtellinie geht“, sagt sie im Interview. Seit 2011 konnten ihre Fans ihren kompletten Werdegang in den sozialen Medien mitverfolgen. „Ich bin offen, habe aber auch dazugelernt und lasse bestimmte Dinge jetzt außen vor.“

Sarah Lombardi will keine „Spielverderberin“ sein

Noch habe ihr Sohn kaum Berührung mit Social Media. „Das Thema kommt wahrscheinlich schneller auf mich zu, als ich denke“, sagt die Mutter. Man müsse versuchen, für die Kinder ein Gleichgewicht zu halten: „Nicht zu viel, nicht zu wenig, man möchte ja kein Spielverderber sein.“ Auf jeden Fall möge sie „Herausforderungen und ich habe Spaß daran, neue Sachen auszuprobieren. Dies hier waren Spiele, die ich vorher noch nie gemacht habe. Es hat total Spaß gemacht“, so Lombardi.

Spaß ist bei der Show ein wichtiger Faktor, erklärt auch Dr. Joachim Klein, Leiter Kundenbindung bei Eon.“Die junge Zielgruppe ist sehr anspruchsvoll, sie will nicht nur informiert, sondern auch unterhalten werden. Wir holen sie da ab, wo sie sich bewegen und geben ihnen auch noch die Möglichkeit, interaktiv das Spiel mitzugestalten.“ Und mit den Aufgaben, die nur gemeinsam im Team zu lösen waren, würde zudem das aktuelle Eon-Motto des Bündelns spielerisch in Szene gesetzt.

Janke: „Im Team macht es einfach mehr Spaß“

Neben der Interaktion spielt auch bei Paul Janke vor allem der Teamgedanke eine große Rolle. „Ich mag Teamsport und spiele zum Beispiel auch Fußball. Im Team ist man stark zusammen, man kann sich auf andere verlassen, man hilft sich gegenseitig, es macht einfach mehr Spaß, als irgendwas allein zu machen“, so der 37-Jährige, der 2012 bei der RTL-Show „Der Bachelor“ die Richtige suchte.

Im Spiel hat er diese offensichtlich in Sarah Lombardi bereits gefunden, denn gemeinsam konnten sie die Challenge für sich entscheiden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Spielautomaten Tricks

Spielautomaten: Tricks, die jeder anwenden kann

Urlaub, zum Beispiel in Perast am Strand von Kotor

Seit Neuestem im Trend: Stars an ungewöhnlichen Urlaubsorten

Spielbanken Deutschland

Spielbanken in Deutschland: Renaissance als Hot-Spots für US-Stars?

Was sagst Du dazu?