Spielbanken Deutschland

Spielbanken in Deutschland: Renaissance als Hot-Spots für US-Stars?

Wusstest Du schon...

Usain Bolt

Usain Bolt, mach’s noch einmal!

Viele amerikanische Stars haben eine Schwäche für das Glücksspiel. Batman-Darsteller Ben Affleck ist beispielsweise ein begeisterter Black Jack-Spieler.

Die Sängerinnen Miley Cyrus und Katy Perry sind Stammgäste in diversen Casinos. Die Hollywood-Stars Leonardo di Caprio und Matt Damon besuchen Spielbanken rund um den Globus – mit einer Ausnahme: Deutschland. Obgleich es in der Bundesrepublik zahlreiche entsprechende Angebote gibt, dienen diese kaum mehr als Anzugspunkt für Stars.

Dies könnte sich jedoch ändern, haben einige Spielbanken in Deutschland doch scheinbar erkannt, welche Zugkraft die Besuche von Stars für ihre Etablissements haben können.

Berlin wird zur Poker-Stadt

Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, weshalb Spielbanken in Deutschland kaum Anziehungskraft auf US-Stars haben, kommt einem schnell ein Gedanke in den Sinn: ein mangelhaftes Angebot. Beispielsweise Automatenspiele motivieren amerikanische Berühmtheiten nicht, um über den Atlantik zu fliegen.

Die Spielbank Berlin testete deshalb einen neuen Ansatz: In Zusammenarbeit mit der World Poker Tour (WPT) hat sie im Frühjahr 2019 eines der größten Pokerturniere ausgerichtet, das es hierzulande je gab. 500.000 Euro Mindestgewinn waren ausgeschrieben – wer mitmachen wollte, musste sich mit 1200 Euro einkaufen. Mehr als 2000 Spieler waren dazu bereit.

Das Turnier in der Spielbank wirkte auch auf die Prominenz anziehend, allerdings nicht auf die aus den USA: Beispielsweise einige in der Bundesliga aktive Fußballer waren vor Ort. Die WPT wie auch die Spielbank Berlin bewerteten das an 42 Tischen ausgetragene Event als großen Erfolg. 2020 soll es eine Neuauflage geben – dann noch größer. Die Verantwortlichen hoffen, dass dann noch weitere Prominenz angelockt wird, vielleicht auch aus Übersee.

Spielbank Baden-Baden: Die Ausnahme

Tatsächlich war zumindest eine deutsche Spielbank in der Vergangenheit durchaus bereits Anziehungspunkt für Hollywood-Prominenz: Das Haus in Baden-Baden. Hier spielte beispielsweise Kirk Douglas. Marlene Dietrich nannte sie „eines der schönsten Casinos der Welt.“ Und auch Mitglieder des englischen Königshauses waren wiederholt zu Gast.

Allerdings verfügt die Spielbank Baden-Baden über ein nicht kopierbares Alleinstellungsmerkmal: Es handelt sich um die älteste Spielbank Deutschlands, die in einem an das Schloss von Versailles erinnernden Kurhaus untergebracht ist.

Gegründet wurde sie im 19. Jahrhundert von Einwanderern aus Paris. Diese bauten die Spielbank ganz bewusst im Stil französischer Königsschlösser. Die Anlage verfügt so beispielsweise auch über prächtige Gärten. Die Wände werden von Gemälden und Spiegeln geschmückt, zudem wurden klassizistische Statuten aufgebaut.

Das einzigartige Flair des Kurhauses sorgte in der Vergangenheit immer wieder dafür, dass hier auch Welt-Stars spielen wollten. Den weiteren Spielbanken in Deutschland bleibt wohl nur, den Ansatz aus Berlin zu testen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Pleaser High Heels sind sehr begehrt

Pleaser High Heels – die Kult-Schuhe aus den USA

Riemchen- und Römersandalen: luftige Schuhtrends für den Sommer

Online Casino Stars

Online Casino oder echte Spielbank: Wo fühlen Stars sich besonders wohl?

Was sagst Du dazu?