Trotz Millionengewinn grundsolide

Wusstest Du schon...

Daniel Radcliffe: Angst vor Karriere-Aus

Hossein Ensan ist ein Name der für Furore sorgt. Zumindest in den USA. Hier ist er allerdings den meisten weit weniger bekannt. Und das obwohl er bei einem der begehrtesten Poker Wettbewerbe der Welt es im letzten Jahr geschafft hat den Sieg und damit das Preisgeld von stattlichen 10 Millionen Dollar zu gewinnen.

Möglich war das durch die Teilnahme an der World Series of Poker Championship. Dabei handelt es sich um das weltweit bedeutendste Pokerturnier mit Preisgeldern in mehrstelliger Millionenhöhe. Zudem wird die WSOP auch weltweit im Fernsehen übertragen und erfreut Millionen von Zuschauern. Bei einem solchen Turnier zu gewinnen, stellt somit natürlich eine ganz besondere Leistung dar, weshalb seit Bestehen dieser Veranstaltung es auch erst zwei Deutschen gelungen ist, aus diesem Turnier als Sieger hervorzugehen. Gewinnern einer solchen Challenge winken in der Regel millionenschwere Sponsoren- und Werbeverträge.

Spaß am Spiel führte zur WSOP

Für Hossein Ensan ist all das nichts, was ihn wirklich interessiert. Der 55-jährige Deutsch-Iraner ist nach eigenen Angaben mehr oder weniger per Zufall zur WSOP gekommen. Was Hossein vor allem Antrieb war die Leidenschaft zum Poker. Ein Spiel, das er nach eigenen Angaben mehr als jedes andere Hobby liebt. Und zu dem er gekommen ist, als er auf verschiedenen Webseiten wie www.novibet.de/casino/roulette und bei anderen Spielen dem Glücksspiel frönte und dabei seine Liebe zum Pokern entdeckte.

Es ist also wenig verwunderlich, dass er bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Chance ergriff und an verschiedenen Turnieren in der ganzen Bundesrepublik teilgenommen hat. Dass er dafür zwangsläufig das eine oder andere Wochenende abseits der Familie verbrachte, war dabei natürlich nicht zu vermeiden. Aber Frau und Kinder nahmen es gelassen, dass Hossein Ensan für sein liebstes Hobby einiges an Zeit investierte.

Mehr oder weniger durch Zufall wurde er dabei zu einem Profispieler im Bereich des Pokers. Auch wenn er sich selbst nie so gesehen hat.

Bei einem der kleinen Vorauswahl-Turnieren, an denen er teilgenommen hatte, ging Ensan überraschenderweise als Sieger hervor. Damit hatte er nach eigener Aussage nie gerechnet. Von da an ging es Schlag auf Schlag, denn auch an den weiteren Vorauswahl-Spielen – die teilweise auch außerhalb Deutschlands stattfanden – nahm der Deutsch-Iraner teil und schaffte es, diese zu gewinnen.

Am Ende stand die Teilnahme an den WSOP, der Gewinn dieser internationalen Meisterschaft und ein Preisgeld von sagenhaften 10 Millionen Dollar.

Eine Karriere als Poker-Spieler steht für Hossein Ensan allerdings auch nach der Teilnahme an der WSOP völlig außer Frage. Denn eine solche würde es nötig machen, noch mehr unterwegs zu sein und an internationalen Turnieren teilzunehmen. Etwas, das aus seiner Sicht wohl nicht mit der Familie vereinbar ist. Auch über den neu hinzugewonnen Ruhm möchte Hossein Ensan nicht wirklich sprechen. Natürlich ist es eine Ehre, das begehrte Bracelet der World Series of Poker zu erhalten.

Aber für Hossein Esan ist es wohl vor allem eine persönliche Bestätigung, dass sein Lieblingshobby es ihm ermöglicht, das Leben seiner Familie grundlegend zu verbessern. Dass er allerdings trotzdem weiterhin das eine oder andere Pokerturnier bestreiten wird, dürfte dabei sicher außer Frage stehen. Denn ein Mann, der, um seiner Poker-Leidenschaft nachzugehen, um die halbe Welt fliegt – der wird auch in Zukunft nicht ganz ohne sein Lieblingsspiel leben können.

Foto: Press Release WSOP

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Die 10 besten Filme, die auf Videospielen basieren

Hinter den Kulissen: Der Überlebenskampf der der C-Promis

Designerschuhe – die besten Luxusmarken erkunden

Was sagst Du dazu?