The Weeknd: Filminspiration in Sin City

Wusstest Du schon...

Alimente Hollywood

Fall Kevin Federline: So hoch fallen Alimente in Hollywood aus

“What happens in Vegas, stays in Vegas” – was als einer der bekanntesten Sprüche der Welt berühmt wurde, gilt auch für die Promis. Immer wieder unternehmen sie Kurztrips in die Wüstenmetropole in Nevada, die für schlaflose Nächte und das Glücksspiel bekannt ist.

Auch in der Musikbranche ist Las Vegas ein gern gewähltes Ziel, wie die aktuelle Musik von R&B-Künstler The Weeknd zeigt. Das Musikvideo zu Blinding Lights spielt in Las Vegas und führte zu Auszeichnungen sowie weiteren Gerüchten rund um Stars der Industrie.

Inspiration aus bekannten Filmen für das Musikvideo

Musikvideos werden im Verlauf der Jahre immer spektakulärer und müssen aufwendig produziert werden, um gegenüber der Konkurrenz hervorzustechen. Anders war dies auch nicht beim kanadischen R&B-Sänger The Weeknd, der einst durch seine Zusammenarbeit mit Drake bekannt wurde. Blinding Lights war die zweite Single seines aktuellen Albums, die bereits im Voraus erschien und im November 2019 veröffentlicht wurde. Der Song war sofort erfolgreich und wird noch heute im Radio pausenlos gespielt. Ein Grund für die große Popularität ist das Musikvideo, das in Las Vegas gedreht wurde. Wo gibt es schließlich einen besseren Ort für blendende Lichter als die Glücksspielhauptstadt mit ihrem scheinbar unendlichen Angebot an Unterhaltung?

Im Musikvideo stellt The Weeknd einen einsamen und psychotischen Mann dar, der in seinem Mercedes ohne ein Ziel durch die Straßen der Stadt fährt. Um den eigenen Wiedererkennungswert zu steigern, tritt der Künstler zudem im gleichen Outfit auf, das er bereits im vorherigen Video zum Song Heartless trug. Ein roter Anzug, der markante Schnurrbart sowie Sonnenbrille – es ist der Look, mit dem wir The Weeknd einfach kennen. Wenn er nicht gerade hinter dem Lenkrad seines Autos zu finden ist, tanzt er durch die nächtlichen Straßen der Stadt. Gleich drei Filme dienten als Inspiration für das Musikvideo zu Blinding Lights. Eine von ihnen ist der Film Joker, der den aus Batman bekannten Antihelden verfolgt.

Die weiteren Filme sind Angst und Schrecken in Las Vegas sowie Casino. Letzterer überzeugte mit großer Starpower: Neben Regisseur Martin Scorsese bietet der Klassiker aus dem Jahr 1995 die Schauspieler Robert DeNiro, Sharon Stone und Joe Pesci. Der Film basiert auf einer Geschichte, die sich um eine Spielbank in Las Vegas dreht. Film wie Musikvideo zeigen, auf welche Beliebtheit das Thema Glücksspiel nach wie vor trifft. Im Verlauf der letzten Jahre entwickelte sich die Branche vor allem online extrem weiter und lockte so unzählige Menschen an die virtuellen Spieltische. Behilflich war dabei vor allem der Fakt, dass Kunden im Live Casino spielen können. Hier sitzen sie einem realen Croupier gegenüber, der per HD-Webcam im Stream zugeschaltet wird.

Gibt es die nächste Kollaboration mit Ariana Grande?

Musik drückt immer ein Lebensgefühl aus. Foto: Adobe / alfa27

Bei The Weeknd handelte es sich bei Weitem nicht um den ersten Sänger beziehungsweise die erste Band, die sich die besondere Atmosphäre von Las Vegas zunutze machten. Die wohl bekannteste Band der Stadt sind The Killers, die unter anderem im Song Shot at the Night einen Ausflug in ihre eigene Heimatstadt unternehmen. Auch Sam Smith ist in Money on My Mind werden die Zuschauer an den Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbeigelotst. Die Karaokebar Dino’s ist zum Beispiel bei den Einheimischen besonders beliebt. Auch die Imagine Dragons, U2, Mariah Carey und Nas stellten Sin City bereits in den Fokus ihrer bekannten Musikvideos. Sie alle zeigten, dass das Konzept noch immer Fans aus aller Welt anzieht und das eigene Produkt zu einem Erfolg machen kann.

Blinding Lights war derweil ein so großer Erfolg, dass das Video jüngst ebenfalls für den Preis Video des Jahres nominiert wurde. Als einer von sechs Kandidaten auf den prestigereichen Titel bei den Video Music Awards von MTV tritt The Weeknd gegen namhafte Konkurrenz an. So sind unter anderem Eminem (Godzilla) sowie Lady Gaga und Ariana Grande (Rain on Me) nominiert. Letztere Künstlerin ist ohnehin ein gutes Stichwort, wenn es um die kommenden Tätigkeiten des R&B-Stars geht. Schon in der Vergangenheit arbeiteten The Weeknd und Grande zusammen (Love Me Harder). Nun tauchten online verschiedene Gerüchte auf, denen zufolge es bald eine weitere Kollaboration geben soll. Die US-Sängerin feuerte diese weiter an, indem sie zum Beispiel einen Twitter-Post, der eine weitere Zusammenarbeit fordert, mit „Gefällt mir” versah.

Was auch immer die Zukunft noch bringen mag, ist mittlerweile klar, dass The Weeknd in der Musikbranche oben angelangt ist. Dank der Hitsingle Blinding Lights wird er auch im Mainstream-Radio gespielt, was für die nächste Album-Tour mit Sicherheit keine schlechte Sache in puncto Ticketverkäufe darstellen dürfte. Im Oktober und November 2021 kommt der Sänger im Rahmen seiner Tour ebenfalls nach Deutschland. Bislang sind Konzerte in den großen Hallen in Hamburg, Köln, München und Berlin geplant. Da nur noch überaus wenige Tickets verfügbar sind, sollten Fans schnell sein, um den Künstler Ende des kommenden Jahres live zu erleben. Es wird mit Sicherheit wie schon das Musikvideo zu einem besonderen Erlebnis werden.

Foto ganz oben: Adobe / vectorfusionart

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Immer einsatzbereit: Uhrenbeweger sind sinnvoll

Bester Vodka der Welt – ein begehrter Titel bei den Produzenten

Champagner – pure Lebensfreude in Flaschen

Was sagst Du dazu?