Alicia Keys liebt es, ihre afrikanische Herkunft durch ihr Haar auszudrücken

Wusstest Du schon...

Alexa Chung macht sich jeden Tag zurecht

Alicia Keys “fühlt sich königlich”, wenn sie geflochtene Haare trägt.
Die ‘No One’-Interpretin liebt es, sich Zöpfe zu flechten, weil sie dadurch stolz ihre afrikanische Herkunft ausdrücken kann.

In einem Gespräch in der Herbst/Winter 20/21-Ausgabe des britischen ‘GLAMOUR’-Magazins, auf dem die Sängerin der Coverstar ist, enthüllte Alicia: “Haare drücken so großartig Individualität aus und das verdient, respektiert zu werden. Ich war schon immer stolz darauf, geflochtenes Haar zu tragen und liebe es, Dinge über die Kraft der Haare zu lernen. Ich habe mich immer königlich gefühlt, wenn ich geflochtene Zöpfe trug. Das ist etwas so Wunderschönes wegen der schwarzen Farbe davon, dabei geht es um meine afrikanische Abstammung, mit der ich mich wirklich verbunden fühle.” Und die 39-jährige Grammy-Gewinnerin gab zu, dass sie sich “wirklich gehemmt fühlte”, als sie in der Vergangenheit Probleme mit Akne hatte. Die Hautunreinheiten sollen daher aufgetaucht sein, weil Alicia ständig Make-up für TV-Auftritte oder Fotoshootings tragen musste. Die Künstlerin entschied sich deshalb dazu, ihre eigene Hautpflegemarke mit dem Namen Keys Soulcare auf den Markt zu bringen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tommy Hilfiger enthüllt das Erfolgsgeheimnis seines gleichnamigen Modelabels

Helen Mirren: Schick durch den Lockdown

Tom Ford fühlt sich ‘zu verletzlich’, wenn er Strick trägt

Was sagst Du dazu?