Anna Wintour ist gespannt auf die Zukunft der Modebranche

Wusstest Du schon...

Lady Gagas Kostümdesignerin gab alles

Anna Wintour ist gespannt, wie die Modebranche nach der Coronavirus-Pandemie aussehen wird.
Die 70-jährige Chefredakteurin des ‘Vogue’-Magazins ist der Meinung, dass sich die Designer aufgrund der Gesundheitskrise an die neuen Umstände anpassen müssen.

In einem Meinungskommentar, der auf ‘Vogue.com’ erschien, erklärte die Modeexpertin: "Die Modebranche hat bereits jahrelang über Veränderung gesprochen und verändert sich nun endlich. Wie werden Kollektionen entstehen? Wie werden sie gezeigt werden? Nicht auf die alte Art und Weise und da bin ich gespannt drauf." Die Journalistin lobte den italienischen Modeschöpfer Giorgio Armani, der vor kurzem die Präsentation seiner Couture-Kollektion, die in diesem Sommer für Paris geplant war, auf den Januar 2021 und nach Mailand verlegte. Wintour fügte hinzu: "Was für ein Gewinn für Mailand, das von dieser Pandemie hart getroffen wurde und was für ein positives Vorbild für die Modeindustrie, dass Armanis Kollektion keiner Saison angehören wird, was Giorgios wichtiges Statement widerspiegelt, dass Mode auf diese Krise damit reagieren muss, weniger herzustellen und nachhaltigere Designs zu entwerfen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Romeo Beckham: Wie der Vater, so der Sohn

Billie Eilish: Angst vor Haar-Debakel

Irina Shayk: Beauty-Routine mit ihrer Tochter

Was sagst Du dazu?