© Jakob and Hannah

Balbina: „Meine Outfits sind ein Spiegel meines Charakters“

Wusstest Du schon...

Drei Tricks, um die Figur zu halten

Die Berliner Sängerin Balbina (33, „Fragen über Fragen“) ist für ihre auffallenden Kostüme bekannt. Etwa die Hälfte ihrer Outfits schneidert sie selbst. Bei vielen Projekten hole sie sich jedoch Unterstützung. Denn ihre „ausführenden Schneiderqualitäten lassen zu wünschen übrig“, wie sie spot on news mit einem Lächeln verrät. Doch wie kommt die 33-Jährige eigentlich auf ihre teils ungewöhnlichen Looks? „Der Stoff inspiriert mich meist, meine steife und geometrische Grundästhetik macht den Rest aus.“

Eine eigene Modelinie könne Sie sich jedoch nicht vorstellen. „Meine Outfits betrachte ich eher als Inszenierung meiner Lieder, dies ist eine sehr persönliche Sache, sie sind ein Spiegel meines Charakters.“ Sie bleibe „lieber in diesem kleinen Kosmos“, so Balbina. Ein Designer habe „eine viel ausführlichere Aufgabe. Nämlich unter anderem auch tragbares für eine größere Menschenmenge zu erschaffen“. Die Berlinerin mit polnischen Wurzeln glaube nicht, „dass ich das könnte“. Schade eigentlich. Ihr Style würde mit Sicherheit viele Modeschauen bereichern.

Balbinas neues Album „Fragen über Fragen“ können Sie hier bestellen

(hom/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Herzogin Kate: Auch nach fünf Jahren passt das Outfit noch

Look des Tages

Extreme Typveränderung: Katy Perry hat einen neuen Look

Was sagst Du dazu?