Bella Hadid ist ein virtueller Avatar für die Mugler-Werbekampagne

Wusstest Du schon...

Neuer Look: Platin für Kylie Jenner

Bella Hadid ist zum virtuellen Avatar für die neue Mugler-Werbekampagne geworden.
Das 24-jährige Model tat sich mit Muglers künstlerischem Leiter Casey Cadwallader zusammen, um einen digitalen Film für die Frühjahrskollektion 2021 der Modemarke zu drehen.

Casey enthüllte, dass er es nicht gut finden würde, wenn das Label “nichts mehr von sich geben würde”, da viele Laufstegshows wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt wurden. Cadwallader erklärte in einem Gespräch mit dem ‘Vogue’-Magazin: “Ich sagte, ‘Moment, was wäre, wenn wir sie zu einem Avatar machen würden?’ Ich wusste, dass Florian Joahn, der Regisseur des Films, zuvor mit vielen CGI-Künstlern gearbeitet hatte, deshalb konnten wir in dem Film mit CGI experimentieren. Wir fanden ein Studio in Brooklyn und dann ging Haley Wollens, die [New Yorker] Stylistin, mit der ich arbeite, mit Bella zu dem Studio und stylte ihre Haare und trug ihr Make-up auf. Und dann stand Bella dort da, wisst ihr, sie war ziemlich nackt!”

Während Hadid das Projekt von New York aus filmte, befanden sich Casey und der Rest des Teams in Paris in Frankreich und sahen während eines Zoom-Videoanrufs dabei zu, wie die “digitale Bella” erstellt wurde.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Helen Mirren: Schick durch den Lockdown

Tom Ford fühlt sich ‘zu verletzlich’, wenn er Strick trägt

Amber Valleta tat sich mit der Marke Karl Lagerfeld für eine umweltfreundliche Accessoires-Linie zusammen

Was sagst Du dazu?