Viply

Catherine O’Hara: Beauty-Doc? Nein danke!

Catherine O’Hara würde sich nie unters Messer legen.
Die 66-jährige Schauspielerin, die sich bei der Emmy-Verleihung am vergangenen Sonntag (20. September) über eine Trophäe als "Herausragende Hauptdarstellerin" für ihre Darbietung in der Sitcom ‘Schitt’s Creek’ freuen durfte, besteht darauf, dass sie niemals Eingriffe wie Facelifting oder Botox vornehmen lassen würde.

Aus einem ganz einfachen Grund: sie hat Angst vor Nadeln. Auf die Frage, ob sie sich schon einmal hat operieren lassen, antwortet die 66-Jährige gegenüber ‘Today’: "Ich habe Angst vor Nadeln, außer vor Akupunkturnadeln." Die ‘Kevin – Allein zu Haus’-Darstellerin fügt hinzu: "Ich hätte nichts dagegen, ein wenig mehr Zeit und Mühe und Geld für eine gute Hautpflege aufzuwenden. Und ich bin sicher, dass sie, so wie sie es tun, mit immer mehr Behandlungen herauskommen werden, die nicht-invasiv und gesund sind, damit dein Gesicht so gut wie möglich aussieht." Aber zu richtigen Beauty-Eingriffen sagt Catherine ganz klar "nein".

Inzwischen ist Catherine in der Serie ‘Schitt’s Creek’ für ihre Vielfalt an Outfits und Looks bekannt und es habe ihr großen Spaß gemacht, sich für die Show zu verkleiden, verrät O’Hara.

Die mobile Version verlassen