© AdMedia/ImageCollect

Colman Domingo: Sein Tag startet mit Zitronenwasser und Sport

Wusstest Du schon...

Ölziehen: Das ist’s, das bringt’s und so funktioniert’s

Bekannt ist Colman Domingo (46) aus den US-Serien „Lucifer“ und „Fear the Walking Dead“, einem Spin-off der Fernsehserie „The Walking Dead“. 2016 ist er zudem in den USA im Sklaverei-Drama und Biopic „The Birth of a Nation“ zu sehen – Kinostart in Deutschland ist am 19. Januar 2017. Nicht verstecken braucht der 1,88 Meter große US-Künstler bei allen Projekten seine gute Figur. Wie er die hält, hat er im Interview mit „The New Potato“ verraten.

„Ich mag es gern, viel zu schwitzen!“, erklärt er seine Leidenschaft für intensiven Sport. Besonders der „Versa Climber“ in seinem Fitnessstudio habe es ihm angetan. „Denn der gibt mir Energie für den Tag.“ Gleiches gelte aber auch für das Core-Training, also dem gezielten Training der Muskulatur in der Körpermitte zwischen Zwerchfell und Hüfte, wie der Schauspieler, Tänzer, Bühnenautor, Theaterregisseur und Sänger sagt.

Einen Trailer zu „The Birth of a Nation“ mit Colman Domingo können Sie sich hier bei Clipfish ansehen

Zitronenwasser, Kaffee und ein Smoothie

Der Besuch im Fitnessstudio ist allerdings nicht das allererste, was das Multitalent aus Philadelphia, Pennsylvania, täglich macht. Wenn er aufwacht, nimmt er sich am liebsten erst mal kurz Zeit für sich selbst: „Ich schaue dann gerne aus dem Fenster auf welche Stadt auch immer es gerade ist. Dann lese ich ein bisschen Nachrichten auf meinem Smartphone und checke E-Mails“, beschreibt Domingo seine Morgenroutine.

Als nächstes gibt es Getränke: „Ich starte meinen Tag mit Zitronenwasser und einer Tasse starkem Kaffee“, so Colman Domingo. Und bevor es dann zum zweistündigen Sportprogramm geht, macht er sich noch „einen Gemüsesaft oder einen Protein-Smoothie“. Mittags gibt es Salat und ein veganes Sandwich. Zum Abendessen erlaubt sich der disziplinierte Mann dann aber auch mal einen Cocktail, wie er zugibt.

(ili/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinzessin Charlotte: Die nächste Fashionista unter den Royals?

Look des Tages

Weltyogatag 2018: Darum ist Yoga der perfekte Ausgleich

Was sagst Du dazu?