© Instagram.com/oliviaculpo

Diese Koch-Hacks sollten Frühstücksmuffel unbedingt kennen

Wusstest Du schon...

Diese Mode-Trends sind 2017 out

Es gibt zwei Arten von Menschen: Diejenigen, die Wert auf ein gutes Frühstück legen und dafür gern den Wecker eine halbe Stunde früher als nötig stellen. Und diejenigen, die das Frühstück ausfallen lassen, um ein paar Minuten länger im Bett zu schlummern. Dabei ist ein ausgewogenes Frühstück das beste Mittel, um energiegeladen in den Tag zu starten und die Zubereitung klappt mit Sicherheit schneller als Sie denken. Denn es gibt ja diese genialen Koch-Hacks!

Das perfekte Omelette

Dieser Tipp ist für alle Genießer: Sie möchten ein schnelles Omelette zubereiten, ohne dass sich danach schmutzige Schüsseln und Pfannen in der Küche türmen? Dann schlagen Sie einfach zwei Eier in einen Gefrierbeutel auf und drücken vorsichtig die Luft heraus. Dann den Beutel verschließen und mit den Händen kneten, sodass sich die Eier vermischen. Beutel wieder öffnen und etwas Salz und Pfeffer hineingeben. Wer mag, kann noch kleingewürfelte Zutaten wie Speck, Feta, Tomaten oder Kräuter hinzufügen. Noch einmal alles gut vermischen und dann den geschlossenen Gefrierbeutel für ca. 13 Minuten ins kochende Wasser legen, bis das Omelette gegart ist.

Milchschaum ganz mühelos

Zu einem guten Frühstück gehört für viele ein Latte Macchiato oder Cappuccino. Sie haben keinen Milchaufschäumer zuhause? Kein Problem, ein Einmachglas tut’s auch! Einfach bis zur Hälfte mit Milch füllen, das Glas zuschrauben und kräftig schütteln, bis sich kleine Bläschen bilden. Dann den Deckel abnehmen und das Glas für 45 bis 60 Sekunden auf hoher Stufe in die Mikrowelle stellen. Fertig ist der perfekte Milchschaum!

Bacon perfekt braten

Bacon zum Frühstück? Bereiten die meisten nur zum ausgedehnten Sonntagsbrunch zu. Denn wer hat unter der Woche schon Zeit und Muße für perfekten Bacon, der weder zu weich noch zu trocken ist… Dabei ist knuspriger Frühstücksspeck nun wirklich keine Wissenschaft! Einfach den Bacon in eine kalte Pfanne legen und dann bei mittlerer Hitze garen. Man braucht weder Öl noch sonstiges Fett in die Pfanne geben, da der Speck im eigenen Fett gebraten wird. Die Streifen maximal zwei Mal wenden und abschließend noch auf ein Küchenpapier legen, damit das Fett abtropfen kann. Und schon steht dem Frühstücksgenuss nichts mehr im Weg!

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Look des Tages

Ex-GNTM-Kandidatin Gerda verrät ihre Sommertrends 2018

Sylvie Meis im Brautkleid: Dieser Anblick überrascht ihre Fans

Was sagst Du dazu?