Donatella Versace will sich nicht mit Schleimern umgeben

Wusstest Du schon...

Marlene Sørensen: „Es geht einem besser, wenn man gut angezogen ist“

Donatella Versace hat es sich vorgenommen, sich nicht mit Ja-Sagern abzugeben.
Die 64-jährige Modedesignerin findet es wichtig, von ihren Kollegen herausgefordert zu werden.

Die Schönheit mag keine Schleimer und erklärte in einem Gespräch mit dem ‚Elle‘-Magazin: "Es ist so einfach, sich mit Leuten abzugeben, die denken wie man selbst, die zu [allem] ja sagen. Das ist der Moment, wenn man sich zur Ruhe setzen sollte. Man sollte etwas anderes machen." Donatella entwickelte einen wohlverdienten Ruf dafür, Talente entdecken zu können. Und die Designerin findet, dass Gigi Hadid eines der besten Beispiele für ihr Talent ist, neue Gesichter zu entdecken. Donatella fügte hinzu: "Man muss das Auge dafür haben, hinter die Art und Weise zu sehen, wie sie aussehen. Ich suche danach, was sie darstellen. Ich traf Gigi als sie 16 Jahre alt war und sie war traumhaft schön, natürlich, aber sie war zu der Zeit kein typisches Model. Aber dort war etwas vorhanden: eine Freundlichkeit, eine Zartheit, die Schönheit im Inneren, nicht nur die Äußere. Eine ihrer ersten Modenschauen war für mich."

Trotz ihres Erfolgs als Designerin und Geschäftsfrau, ist sich Donatella nicht sicher, wie ihre Zukunft in der Branche aussehen wird. Donatella, die bei Versace aktuell die Chief Creative Officer-Stelle einnimmt, ist offen, was ihre Zukunft angeht.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Janet Jackson: Sie wollte eine Glatze

Kylie Jenner spielt Stylistin für Kim

Jodie Comer: Ihre Eltern ließen ihr freie Hand

Was sagst Du dazu?