Emilia Clarke: Selbstbewusstsein durch makellose Haut

Wusstest Du schon...

Naomi Campbell

Emilia Clarke glaubt, dass gute Haut der Schlüssel zum Selbstbewusstsein ist.
Die ‚Game of Thrones‘-Darstellerin gab zu, dass sie sich wieder wie ein Teenager fühlt, wenn sie schlechte Haut hat. Doch mittlerweile hat sie gelernt, dass man am besten damit umgeht, wenn man nicht in die Falle tappt und sich noch mehr Make-up ins Gesicht schmiert.

Sie erzählte der britischen Zeitschrift ‘Marie Claire’: „Ich habe das Gefühl, dass Hautpflege der erste Schritt ist, um die ästhetische Seite des Selbstbewusstseins zu finden. Wenn man schlechte Haut hat, ist das schlecht für das Selbstbewusstsein und man fühlt sich wieder wie 13. Man macht diese Phase durch, in der man denkt, ich sollte mehr Make-up auflegen – das wird helfen. Aber es sieht schlimmer aus und man versteckt sich vor der Welt. Aber wenn man eine gute Haut hat, läuft man selbstbewusster herum.“

Die 34-Jährige ist ihrer Mutter dankbar, dass sie ihr von klein auf eine gute Hautpflege beigebracht hat. Auf die Frage, ob sich ihre Pflege seit ihren 20er Jahren verändert hat, antwortete sie: „Die ganze Sache mit dem Reinigen, Tönen und Befeuchten hat sich nicht geändert. Das habe ich schon immer gemacht, seit dem ersten Tag, weil meine Mutter es mir gesagt hat. Meine Mutter hat mich gut gelehrt. […] Sie hat mir beigebracht, meine Haut morgens und abends zu reinigen, zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Und weil ich das jetzt seit 21 Jahren mache, kann ich noch so betrunken sein, ich reinige und pflege trotzdem. Es passiert, ohne dass ich es merke.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tan France ist ein Mantel-Fanatiker

Immer Gesicht zeigen - erst recht im Celebrity Marketing. Foto: Adobe / vectorfusionart

Celebrity Marketing: Diese Stars sind berühmte Werbegesichter 

Victoria Beckham: Ihre Kids lieben ihre früheren Outfits

Was sagst Du dazu?