Franziska Knuppe: Darauf sollten Nachwuchsmodels achten

Wusstest Du schon...

Helena Christensen erinnert sich an ‚ganz besonderen‘ Moment

Franziska Knuppe teilt ihre Erfahrungen mit Nachwuchsmodels.
Das 44-jährige Model begibt sich seit dieser Woche (10. September) auf die Suche nach ‚Austria’s Next Topmodel‘. Als großes Vorbild ihrer Kandidatinnen sei sie deshalb auch ihrer Verantwortung bewusst, wie sie im Interview mit ‚Gala‘ erklärt: "Ein Model muss eine gute Figur, eine gewisse Größe und ein gutes Aussehen haben. Neben Modeltipps gebe ich auch Ratschläge zur Persönlichkeitsentwicklung. Das ist im Job ganz wichtig, weil die Mädchen im Grunde eine One-Man-Show sein müssen." Zudem lege sie jungen Frauen nah, auch "Nein" sagen zu können: "Es ist enorm wichtig eine gute Agentur zu haben. Das ist heute der Fall und so war es bei mir damals. In 22 Jahren musste auch ich meine Erfahrung mit dem ein oder anderen Fotografen machen. Dabei habe ich im Vergleich zu anderen Frauen sicherlich noch Glück gehabt."

So bleiben ihr einige Erfahrungen noch immer unvergessen: "Der eine hat mich mehrfach angemacht und irgendwelche SMS geschrieben. Daraufhin habe ich zu meiner Agentur gesagt, dass wenn der Kunde mich nochmal buchen möchte, dann nur mit einem anderen Fotografen." Und weiter: "Ein anderer Mann wollte nach dem Job unbedingt noch was trinken und stand vor meiner Tür. Nach einer Absage meinerseits hat er mich am nächsten Tag als ‚zu professionell‘ bezeichnet. Aber das sehe ich als Kompliment. Wenn Männer der Meinung sind, dass sie die Situation ausnutzen müssen, rate ich jedem Mädchen Nein zu sagen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Eva Mendes: So unterstützt Ryan Gosling sie bei ihrem Mode-Business

Whoopi Goldberg überrascht mit neuem Look

Zum „Friends“-Jubiläum: Besondere Kollektion von Ralph Lauren

Was sagst Du dazu?